Alltagshelden

Sommergrippe • Balance im Alltag & Notfallapotheke

15:38,0 Comments

Anzeige | Markennennung | Produkte selbstgekauft

Der Sommer ist in vollem Gange... Was braucht man da wohl am wenigsten?

Richtig! Eine Sommergrippe!

Leider haben wir nicht immer in der Hand wann oder ob wir krank werden, doch mit ein paar grundlegenden Basics können wir unserem Körper mehr Kraft geben. Nicht nur eine gesunde Ernährung, sondern auch ausreichend Schlaf, sowie körperliche Aktivitäten können das Risiko auf Erkrankungen mindern. Der Schlüssel ist die Balance zwischen diesen drei Faktoren.

Bist du gestresst? Dann ist in deinem Körper zu viel Cortisol vorhanden. Dadurch können Betroffene nicht mehr richtig entspannen, was meistens mit Schlafstörungen einhergeht. Auch hier kann man mit Sport entgegenwirken, damit das Stresshormon Cortisol abgebaut wird. Egal ob Laufen, Spazierengehen, Radfahren oder Kraftraining - alle Varianten beeinflussen seelischen und körperlichen Stress und könnnen helfen, die Überdosis an Stresshormonen loszuwerden.

Doch was ist, wenn es dich dennoch erwischt? Wenn du irgendwo Erreger aufschnappst, welche deinem Immunsystem sehr viel abverlangen?

Seit knapp einem Jahr betreibe ich 4 mal pro Woche Krafttraining im Fitnessstudio, danach hänge ich 2-3 mal pro Einheit noch Cardiotraining ran, um mein Herz-Kreislaufsystem anzukurbeln und selbstverständlich ist auch meine Ernährung, mit einer auf mich angepassten Markonährstoffverteilung, seitdem sehr vorbildlich. Die positive Wirkung dessen hat sich besonders im Winter gezeigt. Ich war seltener erkältet und habe Viren & Co. gut abgeschmettert. Auch meine Rückenschmerzen haben stark nachgelassen, um nicht zu sagen sie seien verschwunden. Selbst meine Haut hat nur noch zyklusbedingt ab und an Unreinheiten. Dieser gesunde Lebensstil bringt mir so viel Mehrwert!

Und nun frage ich nochmal: Was ist, wenn es dich dennoch erwischt?

Für diesen Fall habe ich immer ein gewisses Repertoire an medizinischen Helferchen zu Hause. Denn man weiß in der Tat nie, wann man sie braucht! Mich hatte die Sommergrippe in den letzten zwei Wochen absolut im Griff. Schüttelfrost, Halsweh, Husten und natürlich waren auch meine Nasennebenhöhlen dicht. SO dreckig ging es mir lange nicht mehr. Von jetzt auf gleich hat's mich aus den Socken geworfen. Mit meinen Alltagshelden konnte ich nach 5 Tagen zwar wieder arbeiten gehen, aber lieber wäre es mir gewesen, wenns mir erspart geblieben wäre.


Zum Glück ist meine heimische Notfallapotheke immer gut bestückt. Nebst Nasenspay, Ibuprofen und Lutschbonbons dürfen bei mir vor allem homöopathische Medikamente nicht fehlen. Auch meine Notfallsprays gegen den Heuschnupfen sind unabdingbar! Nicht zu vergessen der Fiebersaft für meinen Sohn! Damit wir zu jeder Zeit gewappnet sind, bestelle ich immer auf Vorrat. Mal hier mal da. Doch die besten Erfahrungen habe ich bisher bei shop-apotheke.com gemacht, denn dort kann ich u.a. auch jederzeit meine Augenpflege oder andere Pflegeprodukte nachbestellen.

Quick-Tipps für mehr Balance im Alltag

  • gehe öfter mal spazieren


  • versuche früher ins Bett zugehen


  • schlafe mind. 8 h (Ok, bei mir sind es 7 h.)


  • trinke mind. 3 Liter Wasser am Tag


  • ernähre dich bewusst und gesund (80/20 Regel)


  • Gemüse, Obst, Proteine, Vollkornprodukte gehören in jeden Haushalt


  • denke so gut es geht immer positiv


  • suche dir einen Sport, der dich glücklich macht


  • gönne dir jede Woche an mindestens einem Abend eine richtige Auszeit





  • In diesem Sinne: Bleibt gesund, ernährt euch sinnvoll, bewegt euch, schlaft ausreichend
    und sorgt für den Notfall vor!



    Alles Liebe

    Sindy


    You Might Also Like

    0 Meinungen:



    Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.