Alltagshelden

Alltagshelden für Haut & Haar • Auf euch ist Verlass!

12:00,1 Comments


Jeder hat sie! Produkte, welchen einen Tag ein, Tag aus begleiten. Einige begleiten einen treu und die anderen verzagen oder werden irgendwann einfach durch anderer Produkte ersetzt. Erzählen möchte ich euch heute von meinen Alltagshelden, welche mir stets treu zur Seite stehen.

Beginnen möchte ich mit meinen Alltagshelden aus dem Bereich dekorative Kosmetik. Hier habe ich euch ebenfalls wirklich nur die wichtigsten Produkte herausgepickt, welche als Grundgerüst täglich zum Einsatz kommen. An Wochenenden oder zum Weggehen ergänze ich diese gern, doch wochentags experimentiere ich mittlerweile nur noch selten. Meine Devise lautet: "Natürlich. Frisch. Strahlend." Wo ich noch vor einigen Jahren selbst im Büro stark geschminkt aufgetaucht bin, so bin ich heute genau das Gegenteil. Ich finde es irre interessant, seine eigene Entwicklung und Veränderung genauer unter die Lupe zu nehmen. Manchmal denke ich "WOW", doch häufig auch "Ach du Schreck". *lach*


Ein besonderes Augenmerk möchte ich hierbei auf das Clinique Superbalanced Silk Makeup* legen. Es begleitet mich seit Oktober und hat vorerst mein Vichy Dermablend Makeup abgelöst. Grund ist die Umstellung meiner Haut auf die kalte Jahreszeit. Jedes Produkt, was ich benutze muss nun zwangsläufig viel Feuchtigkeit enthalten und den Durst meiner Haut stillen.
Clinique sagt: "Ein cleveres, ölfreies, ultraleichtes Makeup, das den Teint ausbalanciert. Mit reiner, kostbarer Seide. Einmal auftragen für ein supernatürliches Finish. Zweimal für mehr Deckkraft, die trotzdem völlig natürlich wirkt. Laminaria Saccharina Extrakt (Alge) kontrolliert Öl und mattiert. Sodium Hyaluronat spendet Feuchtigkeit. Genau dort, wo die Haut es braucht."

Auch wenn Clinique es als mattes Make-up bezeichnet, würde ich das Finish eher in die Kategorie "natürlicher Glow" einreihen. Schon beim Auftrag gleitet die cremig-weiche Textur förmlich über die Haut. Ich tupfe mir nach meiner Pflegeroutine auf Wangen, Stirn, Kinn und Nase einen Klecks Foundation und arbeite sie mit einem feuchten Beauty Blender sanft ein. Es ist sehr ergiebig, betont weder Poren noch trockene Stellen, glättet und lässt gleichzeitig die eigene Hautstruktur durchscheinen. Auch beim Halt kann ich nur Positives berichten. Es begleitet mich treu durch meine langen Tage. Ich trage den Farbton "Silk Cream Chamois", welcher ungefähr einer NC25 bei MAC entspricht, aber nicht 1:1 der selbe Farbton ist. Tanja vom Blog rougerepertoire hat dieser Foundation auch ein paar Zeilen auf ihrem Blog gewidmed. Schaut doch mal vorbei. :)

Die nächsten Schritte umfassen Concealer, Puder & Blush. Cremig, soft und von mittlerer Deckkraft ist der Maybelline Better Skin Concealer. Ich habe ihn in zwei Farben. "Light" dient mir für die Partie unterhalb meiner Augen und "Medium" verwende ich hin und wieder, wenn sich ein Pickelchen in meinem Gesicht breit machen will. Zum Setten möchte ich das Chanel Vitalumiére Compact Powder nicht mehr missen. Es war ein Geschenk von meiner Freundin Sarah. Vermutlich hätte ich es mir selbst nicht gekauft, da der Preis schon ein wenig weh tut. *schluck* Doch das was es kann ist göttlich. Das Finish ist seidig, matt und dennoch mit einem natürlichen Glow verbunden. Es hat eine leichte Deckkraft, setzt sich nicht ab und hinterlässt keinen pudrigen Effekt auf der Haut. Absolut empfehlenswert. Ich fürchte, dass ich es mir nachkaufen werde, wenn es irgendwann mal leer ist. *hust* Damit mein Gesicht nun nicht zu platt und fahl wirkt nutze ich seit gut 2 Monaten fast ausschließlich das Clinique Fresh Bloom Blush in der Farbe "03 Almond Blossom", welches leider vor ein paar Jahren vom Markt genommen wurde. Wirklich sehr schade. Es ist wunderschön. Ein sanftes Rotbraun mit softem Glow.

Nun fehlt nicht mehr viel und mein Alltaglook ist komplett. Meine Augenbrauen ziehe ich mit dem NYX Tame & Frame Eyebrow Gel in Espresso nach. Für meine Wimpern greife ich seit Jahren zur L'Oreal False Lashes Schmetterling Mascara, welche als erste Schicht für Definition und Schwung sorgt. Nummer 2 ist die Maybelline Lash Sensational Mascara. Dank ihr bekommen meine Wimpern Volumen und ein tiefschwarzes Erscheinungsbild. Im Übrigen verwende ich ausschließelich wasserfeste Mascaras.

Damit fehlen in meiner Aufzählung nur noch die Lippenprodukte. Der Trend it up Contour & Glide Lip Liner in der Farbe 420, ist ein rosiger und sehr lippenähnlicher Farbton. Mit ihm male ich meine gesamte Lippe aus und tupfe meinen heißgeliebten L'Occitane Karité Lip Balm darüber.

Weiter geht es mit meiner Haarpflege. Ich wasche meine Haare zwar nicht täglich, doch haben sich in letzter Zeit eindeutige Favoriten herauskristallisiert. Wie ihr ja wisst, bin ich gerade dabei sie wachsen zu lassen und das in Verbindung mit meiner Naturhaarfarbe am Ansatz. Doch was möchte ich euch damit eigentlich sagen? Früher, als ich meine Haare regelmäßig blondiert oder coloriert habe, war meine Kopfhaut eher trocken. Ohne chemische Eingriffe sind meine Ansätze eher schnell fettend. Grundlegend bin ich bei Shampoos eher unkompliziert, doch ist es mir wichtig, dass sie zum einen gut reinigen und zum anderen Volumen schenken. Aktuell benutze ich hierfür am liebsten das Lavera Kraft & Volumen Shampoo*. Es durftet fruchtig, schäumt und reinigt meine Haare intensiv. Vielleicht kennt ihr das Gefühl, wenn beim Auswaschen ein quietschendes Geräusch zu hören ist?! Ein Zeichen von "quietsch-sauberem" Haar sage ich dazu sehr gern :)

Anschließend erfolgt eine dicke Portion Pflege. Im Wechsel greife ich in Punkto Haarkur entweder zu Protein- oder Feuchtigkeitsbomben. Der Redken Extreme Strenght Builder Plus schenkt dank dem "Interlock-Protein" eine höhere Widerstandskraft und stärkt das Haar von innen. Wichtig zu wissen ist, dass man seine Haarpflege nie rein auf Proteine stützende sollte, sondern dass diese immer in Verbindung mit Feuchtigkeit verwendet werden sollte. Meine beiden Feuchtigkeitsspender sind zum einen die Maske Dessange Nährendes Elixier und die Lavera Repair & Pflege Spülung*. Beide glätten die Haaroberfläche und sorgen in Kombination für ein weiches, glänzendes und gepflegtes Ergebnis. Zu guter Letzt arbeite ich das Redken Extreme Anti-Snap Leave-in Treatment in meine handtuchtrocknen Haare ein. Auch dieses arbeitet mit Proteinen & Ceramiden. Es kräftigt meine Struktur, schützt mein Haar vor Hitze und hilft auf diese Weise dem gesünderem Wachstum.

Meine Pflegereihenfolge sieht wie folgt aus:
  • Waschen: Lavera Kraft & Volumen Shampoo*
  • Pflegen: Entweder mit der Redken Extreme oder der Dessange Nährendes Elixier Maske
  • Versiegeln: Lavera Repair & Pflege Spülung*
  • Leave-In: Redken Extreme Anti-Snap



  • Damit bin ich nun am Ende meines vollgepackten Beitrages. Ich kanns nur wieder und wieder betonen, wie viel Spaß es macht frei von der Leber weg schreiben zu können. Und nun wünsche ich euch einen fantastischen vierten Advent.


    Alles Liebe

    Sindy



    * PR-Sample

    You Might Also Like

    1 Kommentar:

    1. Die Clinique Foundation möchte ich auch unbedingt noch testen! Ich habe schon so viel gutes darüber gelesen.

      AntwortenLöschen



    Lasst mir ein Feedback da und erzählt mir, was ihr gern auf violett-seconds.de lesen wollt :)