Armani Lasting Silk

Tutorial • Tipps für einen strahlenden Teint

14:00,14 Comments


Der Frühling ist nun da und die Trend-Kiste hält wieder einiges im Beauty-Bereich bereit. Heute möchte ich näher auf das immer wiederkehrende Thema Glowy Skin - Strahlender Teint eingehen und euch meine persönlichen Tipps dazu mit auf dem Weg geben.

Es gibt viele Möglichkeiten ein gesund glänzendes Hautbild zu erzielen, doch hier spielt die eigene Hautbeschaffenheit eine sehr große Rolle. Seid ihr von Natur aus mit einer normalen und vorallem reinen Haut gesegnet, könnt im Handumdrehen ein bezauberndes Ergebnis erzielen. Seid ihr aber von einer trockenen, öligen oder einfach unebenmäßigen Haut geplagt, sind mehrere Schritte notwenig, um dem Wunsch nach einem strahlenden Teint nachkommen zu können.


Die richtige Pflege

Meine Haut ist hormonell bedingt sehr sprunghaft. Grundlegend neige ich zu feuchtigkeitsarmer, unreiner Haut mit Pickelchen, Mittessern und hin und wieder fiesen Unterlagerungen. Bei mir hängt der Hautzustand auch stark von der Ernährung ab. Aktuell bin ich recht zufrieden, denn im Zuge meiner Lebensmittelunverträglichkeit gegen zu hohen Säuregehalt in Früchten und gegen Schokolade, habe ich nebst meiner Ernährung auch meine Gesichtspflege umgestellt. Dies führte dazu, dass ich nach nun 3 Monaten ein ansehliches Hautbild habe, was mich häufig ungeschminkt nach draußen begleiten darf.

Eine kleine Story aus meinem Alltag als Make-up Artist...

Neulich hatte ich eine Kundin mit starken Unreinheiten und gleichzeitig sehr trockener Haut. Sie wollte eine hautverschönernde Foundation, die ihre Probleme wegzaubert. Auf meine Frage nach ihrer Gesichtspflege, bekam ich eine ernüchternde Antwort. Die junge Frau reinigt ihre Haut ab und an mit Seife und gut. Natürlich informierte ich sie umfassend zu diesem Thema, denn ohne die richtige Pflege hilft ihr auch die beste Foundation nicht zu einem perfekten Ergebnis.

Die Pflege bildet also die Grundlage für jeden Look, den ihr euch wünscht! Ich empfehle euch an dieser Stelle, dass ihr eurer Haut jeden Morgen einen zusätzlichen FEUCHTIGKEITSKICK gebt! Ich mache das in Form eines ölfreien (!) Serums. Der Vorteil: Seren ziehen direkt und vorallem tiefer ein. Wogegen herkömmliche Tagescremes größtenteils nur auf der Haut aufliegen und sie auf diese Weise pflegen und schützen. Mit dem Hydraphase Intense Serum von La Roche-Posay wirkt meine Haut glatter, strahlender und durchfeuchtet. Die perfekte Voraussetzung für einen gesund-glänzenden Teint.


ungeschminkt / mit Serum


Weichzeichnender Primer

Für einen weichzeichnenden Effekt kommt nun eine Grundierung zum Einsatz. Kürzlich stellte ich euch einige meiner Primer vor. The Porefessional und That Gal von Benefit gehören an dieser Stelle zu meinen Favoriten. Je nach Tagesform trage ich einen von beiden vorsichtig mit meinen Händen auf Wangen und Kinn auf. Der Teint ist nun optimal vorbereitet.


Zeit für Foundation

Vorzugsweise solltet ihr kein mattes Make-up auftragen, wenn euer Ziel ein gesunder Glow ist. Habt ihr allerdings eine schnell nachfettende Haut, könnt ihr natürlich auch auf diese zurückgreifen. Ich benutze die Armani Lasting Silk Foundation, da diese eine sehr leichte Konsistenz bei mittlerer Deckkraft besitzt und mein Haut nicht mattiert. Das schönste Ergebnis könnt ihr erzielen, indem ihr sie mit einem Make-up Ei auftragt. Tupft damit vorsichtig übers Gesicht und arbeitet auf diese Weise eure Foundation in die Haut ein. Das Produkt verbindet sich dadurch besser mit der Haut und wird nicht nur oberflächlich hin und her geschoben. Meine unumstrittener Favorit ist der original Beautyblender.


... mit Primer


... mit Foundation.


Makel abdecken

Für mehr Klarheit eures Hautbildes könnt ihr nun mit Hilfe eines cremigen Abdeckproduktes Rötungen und Unreinheiten abdecken, welche durch eure Foundation noch nicht "unsichtbar" gemacht wurden. Auch die Augenringe könnt ihr nun mit einem Concealer, welcher einen Ton heller als eure Foundation sein sollte, kaschieren. Meine Wunderwaffen verändern sich in diesem Bereich von Monat zu Monat. Für dieses Tutorial griff ich außschließlich zum MAC Pro Longwear Concealer. Mein liebstes Werkzeug für den Auftrag von Concealer ist mein Ringfinger.


Abpudern zum Fixieren

Schon jetzt strahlt mein Teint mit der Sonne um die Wette, doch wir sind noch nicht am Ende unseres Werkes. Um diesen Zwischenstand nun zu fixieren, ist man auf ein Puder angewiesen, welches minimal mattierend wirkt. Eine Große Liebe hege ich an dieser Stelle zum MAC Mineralize Skinfinish Powder. Es fixiert beinahe unschichtbar und mattiert meine T-Zone auf lebendige Weise. Das Hautbild wirkt gesund und nicht fahl.


Makel abdecken / Teint leicht abpudern



Frischekick mit Rouge

Wer frisch aussehen möchte, darf auf Rouge auf keinen Fall verzichten. Ein bisschen Farbe im Gesicht wirkt ware Wunder und ist im Handumdrehen aufgetragen. Für die Applikation verwende ich am liebsten die Buffing Brush von Real Techniques. Schaut in den Spiegel, lächelt euch an und konzentriert das Rouge an der höchsten Stelle eurer Wangen. Softet das Ganze in leichten Abwärtsbewegungen nach unten und hinten ab. Diese Auftragsweise lehrt Bobbi Brown. Meine Erfahrungen mit den unterschiedlichsten Gesichtsformen hat gezeigt, dass dies die perfekte Weise ist, um jemandem Frische ins Gesicht zu zaubern.


Glow, Glow, Glow!

Puh, soviele Schritte! So ist es! Wer von Natur aus kein traumhaftes Hautbild hat, muss tief in die Töpfchen greifen, um einen strahlenden Teint kreieren zu können. Nun sind wir beim i-Tüpfelchen angekommen und verleihen unserem Gesicht den absoluten Glow, welcher natürlich nicht zu künstlich wirken sollte! Hierbei habe ich mehrere Favoriten. Nummer eins ist highBeam von Benefit. Alternativ verwende ich außerdem sehr gern den Benefit Highlighter girls meet pearls oder die Pudervariante Mary Lou Manizer von theBalm. Das Ganze trage ich c-förmig neben den Augen und knapp oberhalb der Wangenknochen auf. Cremige Produkte verblende ich mit meinen Fingern und für pudrigen Highlighter greife ich zur MAC 109 Small Contour Brush.


... Rouge auftragen.



... Highlighter auftragen.


... Vorher / Nachher ...



Fertig ist euer strahlender Teint. Wie bereits gesagt, könnt ihr diese Schritte je nach Hautbild auch kürzen. An einigen Tagen lasse ich beispielsweise die Foundation weg und begnüge mich mit Concealer. Probiert es einfach aus und versucht anlehnt an meine Tipps eure perfekte Glow Routine zu finden.


... Produkte & Tools ...


  • La Roche-Posay Hydraphase Intense Serum
  • Benefit thePorefessional
  • Armani Lasting Silk Foundation Nr. 2
  • MAC Pro Longwear Concealer NC15
  • MAC Mineralize Skinfinish Powder Light
  • Benefit Box 'o Powder "Sugarbomb"
  • Benefit highBeam
  • Beautyblender & Avene Thermalwasser Spray
  • Real Techniques Buffing Brush
  • Real Techniques Powder Brush
  • MAC 109 Small Contour Brush



  • ... Weitere glänzende Momente ...



    Hat euch mein Beitrag gefallen? Lasst es mich wissen :)



    You Might Also Like

    Kommentare:

    1. Ich finde den Beitrag super gestaltet! Besonders für Anfänger oder noch nicht so beübte in Sachen "Teint" ist das sehr aufschlussreich. Was ich wirklich erstaunlich finde ist die Tatsache wie viele Frauen es doch gibt, die das Thema Hautpflege gänzlich unbeachtet lassen. Das wäre für mich absolut unvorstellbar! Meine Haut sähe innerhalb weniger Tage katastrophal aus, da ich eine sehr trockene Mischhaut habe. Amüsant ist dann wie verwundert doch manche dann sind, das eine Foundation da nicht alle Zeichen der Hautprobleme bekämpft.

      AntwortenLöschen
    2. Ich geh eigentlich sehr ähnlich wie du vor. Um mir noch ein wenig Sonne ins Gesicht zu zaubern, nehme ich noch etwas Bronzer.

      AntwortenLöschen
    3. Wow Wow Wow! Ich liebe deine strahlenden Teint. Es sieht immer super natürlich und nicht aufgesetzt aus und der zarte Glow ist ein Traum! Ich mache eigentlich alles genauso wie du. Mein liebster Highlighter ist auch Highbeam, obwohl ich gerade auch noch sunbeam von Benefit für mich entdeckt habe. Er wird genau wie Highbeam angewendet, ich finde ihn aber für den Sommer noch ein wenig schöner, da er einen wärmeren Glow zaubert! Super tolles Tutorial und du siehst absolut bezaubernd aus - wie immer <3

      AntwortenLöschen
    4. Was für ein schönes Tutorial. Deine Fotos gefallen mir allesamt sehr gut. Du bist einfach total fotogen.

      AntwortenLöschen
    5. Wow! Was für ein tolles Tutorial :) und das Ergebnis sieht auch super aus! Ich würde mich sehr über weitere Tutorials freuen! LG Sarah

      AntwortenLöschen
    6. Tolles Tutorial! Und der Glow ist wirklich der Wahnsinn!

      AntwortenLöschen
    7. Hallo Sindy,
      sehr, sehr toller Post!!!!! Ganz lieben Dank!!!!!
      Und das strahlende Ergebnis am Ende ist toll ;o)
      Viele liebe Grüße und einen schönen Sonntagabend
      Janine

      AntwortenLöschen
    8. Ein tolles Schritt-für-Schritt-Tutorial. Ich verwende von Giorgio Armani die Luminous Silk Foundation Nr. 2 am liebsten, die gibt auch ein tollen Glow. Zum Auftragen verwende ich sowohl den Beautyblender als auch die Expert Face Brush von RealTechniques. Das MAC Mineralize Skinfinish Puder verwende ich auch und Rouge darf bei mir ebenfalls nie fehlen für einen gesunden Teint. Mit der Buffing Brush habe ich Rouge bisher nocht nicht aufgetragen, sondern am liebsten mit der Blush Brush von RealTechniques. Liebe Grüße

      AntwortenLöschen
    9. Wow, ein wirklich ausführlicher und toller Beitrag Sindy! Mir gefallen vor allem die hübschen Bilder wieder sehr gut und du strahlst mit deiner Haut um die Wette! Ich finde es toll, dass du gleich am Anfang eine gute Hautpflege ansprichst, denn das hat auch bei mir den größten Einfluss auf mein Hautbild.
      Dann noch eine persönliche Frage/Anmerkung: Du arbeitst bei Bobbi Brown in Mannheim, oder habe ich das falsch aufgeschnappt? Ich arbeite ebenfalls im Douglas, das wäre ja ein lustiger Zufall ;)
      Viele liebe Grüße
      Jen

      AntwortenLöschen
    10. Tolles Tutorial.

      Ich mache fast alles genau so - je nach Lust und Laune greife ich zusätzlich noch zu einem Bronzer.
      Liebe Grüße,
      Peggy

      AntwortenLöschen
    11. FInd ich super! Ich hab mich immer gefragt ob ich meine Unreinheiten vor oder nach der Foundation abdecken sollte und wohin der Highlighter hin sollte. Ich nehm nächsts Mal dann doch den kleineren Pinsel...

      AntwortenLöschen
    12. Ganz toller Beitrag <3 Du strahlst wirklich mit der Sonne um die Wette :)) Wunderschön <3
      Liebe Grüße <3

      AntwortenLöschen



    Lasst mir ein Feedback da und erzählt mir, was ihr gern auf violett-seconds.de lesen wollt :)