frisur

Haarige Geschichte & Wella wellaflex Instant Volume Boost

11:00,19 Comments


Volumen ist mir nebst gesundem Glanz einer der wichtigsten Punkte, welche ich mir für meine Haare wünsche. In den vergangenen Jahren habe ich mich immer und immer wieder durch diverse Volumen Serien getestet, mal mit mehr und mal mit weniger Begeisterung. In letzter Zeit kamen die Produkte der Instant Volume Boost Reihe von wellaflex bei mir zum Einsatz.

Immer wenn ich den Namen wellaflex irgendwo lese, muss ich direkt an ein unvergessliches Erlebnis vor gut 10 Jahren denken. Damals entdeckte ich ein wundervolles Frisurenbild von wellaflex in einer Beauty-Zeitschrift und ging damit voller Beigeisterung zum Friseur. Es war ein locker geschnittener und stufiger Bob, den ich aber NICHT so kurz haben wollte, wie es auf dem Bild war. Es sollte lediglich der Schnitt an sich in mein schulterlangen Haare eingearbeitet werden. Mir war klar, dass es insgesamt kürzer werden würde, ABER als die Friseurin mich dann mit zum Waschbecken nahm, meine Haare nach hinten kämmte und mir einen Zopf machte, sackte mein Herz in die Hosentasche. Ehe ich reagieren konnte, hatte die gute Frau mir zack-zack die Haare abgeschnitten. Ich hab innerlich geheult (damals war ich 15). Tja, was soll ich sagen. Den geilen wellaflex Schnitt hatte ich dann 1 zu 1. Nur eben nicht nach meinen Vorstellungen. *schmunzel* Wie gut, dass meine Haare flott wachsen :)


Nach meiner langen Vorgeschichte möchte ich euch nun von den Produkten der Wella wellaflex Instant Volume Boost Serie erzählen. Beginnen möchte ich mit meinem Liebling, dem wellaflex Instant Volume Boost Gel-Spray. Zugegeben bin ich bei sämtlichen Gel-Sprays sehr vorsichtig und skeptisch, da ich damit immer eine klebrige und schnell hart werdende Textur verbinde. Doch diesen Gedanken konnte ich schnell abhaken!

Anwendung

Nachdem ich meine Haare gewaschen und im Handtuch vortrocknen lassen hatte, verteilte ich 6-7 Sprühstöße des wellaflex Instant Volume Boost Gel-Sprays gleichmäßig an meine Ansätze und ein wenig in den Längen. Anschließend griff ich direkt zum Haartrockner und stylte meine Haare wie gewohnt. Umso trockener sie wurden um so mehr bemerkte ich ihre Fülle. Sie fühlten sich griffiger und dicker an. Verwundert war ich über den tollen Glanz, welcher scheinbar durch dieses Gel-Spray kam.

Meine Haare waren glatt, voluminös, glänzend und fühlten sich unbeschwert an. Um das Ganze zu fixieren, benutzt ich das zur Serie gehörende wellaflex Instant Volume Boost Haarspray. Rundherum machte es sich sehr gut. Ich schätze Haarsprays mit gutem, aber flexiblem Halt, da man auf diese Weise keinen "Frisuren-Helm" mit sich herumträgt. Man kann Bedenkenfrei durch die Haare wuscheln ohne die Föhnfrisur zu zerstören. Einzig für den Pony finde ich es ungeeignet. Dank meiner starken Wirbel im vorderen Scheitelbereich, muss ich hier zu einem sehr stark haltenden Spray greifen.

Zum Auffrischen föhne ich meine Haare am zweiten Tag meist kurz auf. Hierfür genügten mir bereits 2 Sprühstöße des Gel-Spays um wieder eine Frisur zu haben, die wie frisch gewaschen wirkt. Um auf Nummer sicher zu gehen, toupiere ich meine Ansätze stets an und fixiere sie mit einem Hauch von Haarspray. In diesem Fall mit dem der wellaflex Instant Volume Boost Reihe. In alter Frische fühle ich mich mit dieser Variante den ganzen Tag über wohl.



Ein weiteres Volumenprodukt aus dem Hause Wella, ist der wellaflex Instant Volume Boost Schaumfestiger. Wenn ich mir meine Sammlung von Haarprodukten so anschaue, besitze ich wirklich wenige Festiger dieser Art, die wirklich benutzt werden. Ich bin ganz klar ein Fan von flüssigen Produkten, welche man gleichmäßig aufsprühen kann.

Dennoch gab ich dem wellaflex Instant Volume Boost Schaumfestiger eine Chance und verteilte ihn im handtuchtrockenen Haar. Er ließ sich wie nahezu jeder Schaumfestiger nur mäßig verteilen, was sicherlich an meiner Art der Anwendung liegt. Friseure arbeiten solche Produkte mit einem grobzinkigem Kamm ein. Das führt bei mir leider stets zu leicht verklebten Haaren, die am zweiten Tag recht trocken sind. Deshalb verteilte ich diesen Schaumfestiger lediglich am Ansatz und föhnte sie direkt wie gewohnt trocken. Ansatzvolumen war durchaus da, doch natürlich fehlte es in den Längen. Kombiniere ich Gel-Spray und Festiger erhalte ich ein voluminöses Ergebnis. Allerdings sind meine Haare auf diese Weise dann am Folgetag waschbedürftig.

Preise

  • wellaflex Instant Volume Boost Gel-Spray 150 ml ca. 2,79 €
  • wellaflex Instant Volume Boost Haarspray 250 ml ca. 1,99 €
  • wellaflex Instant Volume Boost Schaumfestiger 200 ml ca. 1,99 €



Meine FAVORITEN der Wella wellaflex Instant Volume Boost Serie sind eindeutig das Gel-Spray und das Haarspray. In Kombination erhalten meine noch recht dünnen Haare eine angenehme Fülle, die mich auch am zweiten Tag noch treu begleitet. Was mich außerdem erfreut ist der angenehme und nicht alkoholische Duft. Weder zu süß, noch zu intensiv, noch zu seicht - sondern genau richtig. Ich bin sehr angetan und hoffe, dass der Effekt auch nach mehreren Wochen oder Monaten noch anhalten wird.



Mit welchen Mittelchen und Tricks sorgt IHR für Volumen?


Die Produkte wurden mir zur Ansicht zur Verfügung gestellt. Vielen Dank!




You Might Also Like

Kommentare:

  1. Huhu,
    Mag deine Frisur sehr gerne :-) auch wenn mein gesicht dafür wohl zu "rundlich" wäre ;-). Ich selbst muss eigentlich künstlich gar kein Volumen erzeugen da ich sehr dichtes, schweres Haar habe sehen sie sowieso immer recht voluminös aus ;-). Aber Wella mag ich dennoch sehr gern, benutze gern das Haarspray :-).
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Das hört sich wirklich nicht schlecht an, die Serie möchte ich mir auch nochmal genauer anschauen.

    Liebe Grüße Kristina von KD Secret
    PS: Bis zum 19.12.13 kann man auf KD Secret ein Beautyset gewinnen.

    AntwortenLöschen
  3. Vielleichtsollte ich es dochmal ausprobieren nachdem ich deinen Bericht gelesen habe.Bei meinen Haaren hat bisher kein Produkt viel Volumen in mein Dünnes Haar gebracht. Aber ich seh schon bei deinen Haar hat es doch etwas genutzt.

    AntwortenLöschen
  4. Hast du auf dem mittleren Bild unten Fake Lashes drin oder sind die echt? :O

    AntwortenLöschen
  5. Sindy, das ist jetzt echt nicht böse gemeint, aber ich denke, du sollst dich nicht wundern, dass deine Haare so kaputt sind/waren. Ich lese immer wieder von diversen Versuchen (Pflegeserien, Extensions...). Wenn du wirklich gesunde Haare haben möchtest, dann solltest du deinen Haaren eine große Auszeit von deinen Experimenten geben. Das sag ich dir als Friseurin ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin zwar keine fachkraft,aber ich denke so ganz aus freier entscheidung läuft das nicht. Durch den blog bekommt sie halt viel kram,da wird der wunsch "das perfekte produkt" zu finden noch zusätzlich gestärkt. Sicherlich ist ihre haarstruktur auch nicht nur deshalb so angegriffen,ich meine nänlich,dass sie von natur aus sehr feine haare besitzt. Allerdings gebe ich dir schon recht...gesundes haar sieht anders aus,allerdings ist die länge derzeit halt auch perfekt für unsinn,weil die haare so schnell geschnitten werden müssen.

      Löschen
    2. Richtig gesunde Haare werde ich vermutlich nicht mehr bekommen können, da Beruf und eigene Vorlieben dem im Weg stehen. Aber ich tue mein Möglichstes um den Schaden halbwegs gering zu halten :) Danke für deine Kritik.

      Löschen
    3. Weshalb steht dein Beruf gesunden Haaren im Weg??

      Löschen
    4. Ohne Stylingmethoden & Produkte sehen meine Haare aus wie ein Mopp, da ihre natürliche Struktur kraus ist.

      Löschen
  6. Ich finde die Produkte auch echt interessant, da ich auch eher dünnes Haar habe. Werde mir die Produkte mal ansehen :) Danke fürs vorstellen.

    liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. 1000 Dank fürs Anfixen... aber ich gebe zu, dass dein Tip mal wieder klasse ist.... das Gel Spray ist wirklich der Burner!!!! Danke :) Wünsche dir und deiner Familie ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest

      Löschen
  7. Ich habe eine Frage bezüglich der Anwendung: Sprühst du das Gel Spray tatsächlich auf den Ansatz (also direkt auf/ an den Scheitel quasi?) oder über Kopf und nicht auf die Kopfhaut... (ich bin schlecht im Beschreiben ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Querbeet ins Haar. Auf den Ansatz sprühe ich es nicht direkt.

      Löschen
  8. Meine Geheimwaffe ist Babypuder ... Schon einmal getestet?

    VG
    Rosi von Shampure Shampoo

    AntwortenLöschen



Lasst mir ein Feedback da und erzählt mir, was ihr gern auf violett-seconds.de lesen wollt :)