Backen

[Backstube] Papageien Kuchen

19:30,10 Comments

Letzten Monat stand der zweite Geburtstag unserer großen Liebe an. Natürlich darf ein Geburtstagskuchen nicht fehlen! Ich erinnerte mich an ein tolles Rezept aus der 7. Klasse und suchte direkt den alten Zettel von vor ca. 12 Jahren heraus. Ein klassischer Papageienkuchen macht nicht nur äußerlich etwas her, wenn man ihn verziert, sondern erstaunt die Kinderaugen auch nach dem Schneiden der Stücke. Allerdings habe ich zwei kleine Änderungen am Rezept vorgenommen: Zum Einen habe ich statt 300 g Zucker nur 100 g verwendet, denn das reicht völlig aus, wenn man bedenkt das man noch mit Kuvertüre und Co. verziert. Und zum Anderen habe ich die normale Schlagsahne durch Cremefine ersetzt. Es war toll nach so langer Zeit wieder in den Genuss dieser Jugenderinnerung zu kommen und zeitgleich mehrere Kinderherzen zu erfreuen.


Zutatenliste ... Springform (26 cm)

  • 250 g Halbfettmargarine
  • 100 g Zucker
  • 300 g Mehl
  • 4 Eier
  • 1 Pk. Backpulver
  • 200 g Schlagsahne
  • Lebensmittel-Farbpulver (blau, grün, rot, orange)
  • Kakao-Kuvertüre
  • Deko nach Wahl


Margarine, Zucker, Mehl, Eier, Backpulver und Schlagsahne miteinander verrühren und anschließend gleichmäßig auf vier Schüsseln aufteilen. Nun könnt ihr die einzelnen Teile nach Wunsch einfärben. Entweder mit Kakao, roter Grütze (Pulver) oder diversen Lebensmittel-Farbpülverchen. Anschließend beginnt ihr mit der ersten Farbe in der Mitte der Springform und füllt außerherum entsprechend auf. Die LETZTE Farbe gebt ihr ÜBER alle Anderen. Im Backofen muss der Kuchen nun ca. 40-50 Minuten bei 180 Grad Celsius backen (Holzstäbchenprobe machen). Wenn er abgekühlt ist, könnt ihr mit dem Verzieren beginnen.


Schmecken lassen :)




You Might Also Like

Kommentare:

  1. Ich liebe deine Rezepte! Sie sind immer herrlich normal und nicht so anstrengend veggi Trend lastig! Kochst du täglich frisch?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön :))) Ja, wir kochen täglich frisch. Schmeckt besser und ist vorallem gesünder. Klar gibt es auch mal Tage an denen Miracoli herhalten muss, aber das ist äußerst selten der Fall.

      Löschen
  2. Da hat sich der Kleine bestimmt sehr darüber gefreut. (:

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaaaa, vorallem über die grünen Frösche *schmunzel*

      Löschen
  3. Hey
    Erst mal alles alles Liebe und Gute nachträglich zum Geburts'ntag!!! Ich bekomme auch seit Jahren diesen Kuchen zum Geburtstag. Seit Kindheit an von meiner Mama und seit einigen Jahren von meinem Freund. Ist eine echte Tradition geworden. Aber ich kenne es mit Götterspeise. Den Hellen Teil mischen wir mit Vanillesoßenpulver, den Roten mit Himbeergötterspeisepulver und den grünen mit Waldmeistergötterspeisepulver. Ich liiiiiiebe diesen Kuchen!!!! Hoffe du hattest einen schönen Tag und bist verwöhnt worden. Liebe Grüße, Ines

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So haben wir ihn damals auch immer gemacht, doch mit dem Pulver werden die Farben noch intensiver und schöner :)

      Löschen
  4. Der Kuchen sieht ja lecker aus =) Bekomme gleich wieder Hunger! Ich habe hier auch einen Bericht zum Bobbi Brown Lippenstift Berry veröffentlicht! Nochmals vielen Dank das du ihn vorgestellt hast. Sonst hätte ich ihn nie gefunden!
    Liebe Grüsse Valena
    http://undnochvielesmehr.blogspot.ch/2013/09/new-in-bobbi-brown-lipstick-berry.html

    AntwortenLöschen
  5. wir haben den immer auf einem Backblech gemacht. Das ist auch besser für kleine Kinder, da man kleiner Stückchen rausschneiden kann. Einfach Kleckse auf dem Backblech verteilen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So hatten wir ihn damals in der Schule auch gemacht :)

      Löschen



Lasst mir ein Feedback da und erzählt mir, was ihr gern auf violett-seconds.de lesen wollt :)