Backen

[Backstube] Marzipan-Mohn Schnecken

17:30,15 Comments


Um einen Hefeteig anzufertigen gibt es bekanntlich verschiedene Varianten. Da wir seit ein paar Jahren eine tolle Küchenmaschine namens Oskar besitzen, habe ich mich gegen die klassische Variante entschieden und bin wie folgt vorgegangen:

Die Hefe wird in ein Gefäß mit lauwarmer Milch zerbröckelt und mit 4 EL Zucker sanft verrührt. In die Schüssel des Rührgerätes kommen nun das Mehl, die Butter, das Ei und eine Prise Salz. Gebt nun eure Hefe-Milch Mischung dazu und vermischt das Ganze zu einem glatten Teig. Dieser muss 45 Minuten an einem warmen Ort ruhen. Ich stelle dazu unseren Backofen immer auf Umluft und 30 Grad Celsius.

In der Zwischenzeit könnt ihr euch nun um eure Mohnfüllung kümmern. Solltet ihr wenig Zeit haben benutzt ihr schlichtweg "Mohnback" (z.B. Dr. Oetker). Ich habe mir jedoch eine eigene Mischung angerührt. Dazu musste der gemahlene Mohn ca. 3 Minuten in 500 ml Milch köcheln. In einer seperaten Schüssel vermischt ihr das Puddingpulver, die restlichen 100 ml Milch, Zucker und Zimt. Diese Masse gebt ihr nun zu eurer Mohn-Milch Mischung hinzu, lasst es kurz aufkochen und anschließend abkühlen.

Im nächsten Schritt holt ihr euren Hefeteig wieder hervor und rollt ihn auf einem Backpapier zu einem Dreieck aus, welches ca. 40 cm x 30 cm groß sein sollte. Nun muss das Ganze nochmals 15 Minuten ruhen. Anschließend bestreicht ihr euren Teig mit der Mohn-Masse und lasst dabei einen Rand von ca. 1 cm. Darüber bröselt ihr die Marzipanrohmasse, rollt euer Kunstwerk begonnen bei der längsten Seite, auf und schneidet ca. 3 cm dicke Schnecken davon ab. Diese könnt ihr auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und ca. 25-30 Minuten bei 180 Grad Celsius backen lassen. (Oder ihr legt sie wie ich alle aneinander in eine 28 cm Springform und habt somit einen Rosenkuchen.)


Zutatenliste ...

Für den Teig

  • 1/2 Würfel Hefe
  • 4 EL Zucker
  • 75 ml lauwarme Milch (1,5%)
  • 300 g Mehl
  • 80 g Halbfettmargarine
  • 1 Ei
  • 1 Prise Salz

Für die Füllung

  • 125 g Mohn (gemahlen)
  • 1 Pk. Puddingpulver (Vanille)
  • 3 EL Zucker
  • 1 TL Zimt
  • 600 ml Milch (1,5%)
  • 80 g Marzipanrohmasse


Schmecken lassen :)




You Might Also Like

Kommentare:

  1. Was würde ich darum geben, in den Bildschirm zu greifen und eine Schnecke heraus zu holen...
    Wahrscheinlich ist es aber besser so wie es ist.
    Danke dir für das Rezept. Werde auf jeden Fall mal schauen, dass ich es nachmache.

    Liebe Grüße
    Stefan von SpeedTutorial.de

    AntwortenLöschen
  2. Mir läuft das Wasser im Mund zusammen :D

    AntwortenLöschen
  3. Ein tolles Rezept, sieht richtig lecker aus!

    Liebe Grüße Kristina
    von Fashion-Beauty-by-Kristina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sieht nicht nur lecker aus, schmeckt auch so <3 DANKE.

      Löschen
  4. sieht lecker aus! das rezept muss ich bald ausprobieren. (:

    AntwortenLöschen
  5. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  6. Oh was für ein tolles Rezept! Perfekt für die kommende Geburtstagsfeier! :)
    Wenn ich Mohnback nehme, fällt da der Schritt mit dem aufkochen weg? Oder wie gehe ich da vor?

    Liebe Grüße
    Kitty

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, genau. Dann rollst du deinen Teig aus, lässt ihn nochmal Ruhen und packst dann direkt das fertige Backmohn auf den Teig. Geht sehr flott.

      Löschen



Lasst mir ein Feedback da und erzählt mir, was ihr gern auf violett-seconds.de lesen wollt :)