AMU

Tutorial: Schlupflider schminken.

19:15,10 Comments

Vor knapp 2 Monaten waren wir bei der lieben Sandra zu Besuch, welche sich schon beim letzten Treffen gewünscht hatte, dass ich sie schminke und ihr Tipps für ihre Schlupflider gebe. Auf Twitter wurde sich dahingehend ein Tutorial gewünscht, was Schritt für Schritt zeigt, wo man die Lidschattenfarben bestmöglich platziert. Sandra fand die Idee toll und hat sich als Model dafür zur Verfügung gestellt :)

Natürlich gibt es nicht nur eine Variante, wie man Schlupflider schminken könnte, doch eine davon möchte ich euch nun erläutert.

... Los gehts ...

Als Grundlage haben wir die Naked Palette von Urban Decay herangezogen. Sie enthält die perfekte Farbmischung für alltagstaugliche und dramatische Looks. Sandras Wunsch war eine Mischung aus Beidem. Weder zu zart noch zu intensiv.

Begonnen haben wir mit einer Lidschattenbase. Diese wird vom beweglichen Lid bis unter die Augenbraue, sowie am unteren Wimpernkranz aufgetragen. Schritt 2 ist ein goldfarbener Lidschatten (Half Baked), welchen wir auf dem beweglichen Lid verteilen und in der Lidfalte zart Ausschattieren. Vergesst nicht damit auch das untere Lid sanft zu betonen.



Als nächstes bedienen wir uns an einem Mittelbraun (Smog), welches oberhalb der Lidfalte platziert wird. Öffnet beim Auftrag am besten immer mal wieder die Augen, schaut gerade in den Spiegel und kontrolliert die Position. Wenn ihr keinen oder nur wenig Effekt erzielt habt, seid ihr zu weit unten mit eurem Pinselchen. Dieser Farbton definiert außerdem das letzte, äußere Drittel des unteren Lides.


Schritt 4 wäre es nun die Übergänge weicher zu zeichnen. Benutzt hierfür einen beigefarbenen Ton (MAC e/s Brulè). Blendet solange, bis keine harten Kanten mehr zu sehen sind.


Um dem Look nun noch mehr Tiefe zu verleihen, verwende ich einen sehr dunklen Lidschatten (Creep).



Das muss anschließend ebenfalls wieder sehr gut verblendet werden. Außerdem geben wir einen hellen Highlighter (Virgin) unter die Augenbrauen und in den Augeninnenwinkel. Auf einen Lidstrich habe ich komplett verzichtet, da er die leichten Fältchen in Kombination mit dem Schlupflid zu sehr betonen und das Ergebnis unruhig wirken würde. Wichtig ist nun noch, dass die Wimpern kräftig getuscht werden, so liegt der Fokus weniger auf dem Schlupflid.



... FERTIG ...

Durch den hellen Highlighter wird der Blick weg vom Schlupflid gerichtet und mir dem dunklen Lidschatten haben wir Augenformgerecht die Lidfalte nach oben versetzt. So verschwindet nicht alles, wenn das Auge geöffnet ist, wirkt frischer und vorallem dimensioniert. Sandra hat sich damit sehr wohl gefühlt, DAS ist die Hauptsache und es bedeutet mir wirklich viel.




    Benutze Produkte

    Teint

  • Clinique Supermoisture Make-up
  • L'orèal Lumi Magique Concealer
  • MAC MSF Powder in "Light"
  • MAC Blush "Blushbaby"
  • NYX Blush "Taupe"

    Augen

  • MAC Paint Pot "Painterly"
  • Urban Decay "Naked" Palette
  • MAC e/s "Brulé"
  • Maybelline Colossal Volum' Express Waterproof Mascara
  • catrice Eye Brow Stylist


    Lippen

  • MAC Lip Pencil "Dervish"
  • MAC Pro Longwear Lipstick "Soft Sell"


Ich hoffe ich konnte euch anhand des Tutorials ein wenig weiterhelfen. Sandra hat natürlich jetzt ständig die Möglichkeit sich so zu schminken, dank ihres persönlichen Tutorials *grins* Das waren ihre eigenen Worten. *freu*





You Might Also Like

Kommentare:

  1. Klasse. Im Gesamtbild wirkt das AMU wirklich toll!

    AntwortenLöschen
  2. Ich hoffe ich bekomme es annähernd so gut geschminkt hin wie Du! Aber Übung macht den Meister;-)
    Vielen Dank liebe Sindy <3

    AntwortenLöschen
  3. Echt wunderschön! Du hübsche ;)
    Super AMU! :)

    AntwortenLöschen
  4. auf den nahaufnahmen finde ich das amu nicht schön, aber im gesamtbild sehr schön.

    AntwortenLöschen
  5. Bei den ersten Bildern dachte ich noch, das wird nie was, das ist zuviel Farbe zu hoch unter den Brauen. Aber was du draus gemacht hast, kann sich wirklich sehen lassen. Im Gesamtbild ist es ein schönes und passendes Amu, sehr typgerecht und tatsächlich nicht zuviel.

    Ich selbst habe auch Schlupflider, aber in einer anderen Form. Dazu kommt, da ich auch nicht mehr die Jüngste bin, leichte Faltenbildung auf den Lidern. Das ist wirklich nicht einfach zu schminken.

    AntwortenLöschen
  6. Super! Ich habe zwar keine Schlupflider, jedoch habe ich ein paar "Patienten" welche solche Lider haben und ich brachte das nie gut hin. Werde nun mal das so probieren wie du es beschreibst, toller Post!

    AntwortenLöschen
  7. es tut mir ja leid aber das kann doch nicht dein ernst sein? durch schimmernde farben werden fältchen mega betont...auch sonst ist das nicht der richtige weg um schlupflider zu kaschieren

    ansonsten mag ich deinen blog ja echt gern aber dieses tutorial ist leider ein ziemlicher fail
    ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mir tut es auch leid, aber ich habe es anders gelernt. Matte Lidschatten heben Falten hervor und Schimmer überspielt sie! Schimmer lässt alles weicher wirken. ;)

      Löschen
  8. Super Tutorial! Das Ergebnis sieht ganz, ganz toll aus! <3

    AntwortenLöschen



Lasst mir ein Feedback da und erzählt mir, was ihr gern auf violett-seconds.de lesen wollt :)