Hochzeit

[Hochzeit] Die Brautkleid-Suche

19:30,23 Comments

Es fällt mir vor lauter Freude unheimlich schwer zu tippen... Letzten Samstag haben meine liebe Trauzeugin Anja und ich endlich ein Treffen für die Brautkleidsuche und Detailbesprechung gefunden. Ich war sehr nervös und dachte mir, dass ich vermutlich nicht das für mich perfekte Modell finden werde. Doch nun von vorn.

Am Dienstag rief ich im White&Night in Landau zur Terminabsprache an. Die Dame am Telefon war unglaublich freundlich und sympathisch. Sie erkundigte sich nach meiner Konfektionsgröße, Personalien und den Vorstellungen, wie mein Brautkleid aussehen soll. Schon allein durch dieses Telefonat stieg meine Vorfreude an. Ich konnte den Termin kaum erwarten!

Mein Face Of The Day war sehr natürlich und schlicht. L'oréal BB Cream + Concealer, pinkes Clarins Blush, wasserfeste Mascara und pinkfarbener Lippenstift sollten reichen. Das "geschminkt sein" war für die Mitarbeiter kein Problem, denn als zukünftige Braut soll man sich auch bei der Anprobe rundum wohlfühlen.





Für 11.30 Uhr hatten wir einen Termin im White&Night. Wir trafen uns ein paar Minuten eher um zu quatschen und um die Schaufenster zu studieren. Freudig traten wir ein und wurden direkt empfangen. Auf einer Willkommenstafel stand sogar mein aktueller Nachname, womit ich nicht gerechnet hatte. Meine exklusive Beraterin stellte sich kurz vor und dann gings auch schon auf die Suche. Sie zeigte mir diverse Modelle. Einige durfte sie direkt wieder weghängen... andere nicht.
Nachdem wir 5 schöne Brautkleider ausgewählt hatten, gings in die große Umkleidekabine. Ich bekam ein Korsette, Brautschuhe und Satinhandschuhe angezogen. Anschließend wählte meine Beraterin "Elli" das erste Kleid zur Anprobe aus... Sie zog es mir an... ich ging zum Spiegel und strahlte bis über beide Ohren. Dieses Gefühl ein Brautkleid anzuhaben, kann ich kaum beschreiben. Es war so unfassbar schön, so prinzessinnenhaft. Ein wahnsinnig toller Moment. Die bevorstehende Märchenhochzeit wurde wieder ein Stück realer.

Weiter gings mit den anderen 4 Kleidern. Drei davon passten nicht zu meiner Persönlichkeit und eins war ebenfalls wunderschön. Innerlich hatte ich mich bereits entschieden... Es ist wohl fast immer so, dass das erste Brautkleid, was man anprobiert, das Richtige ist. Also schlüpfte ich nochmals in meinen Favoriten... Die Entscheidung ist gefallen!


Ich habe DAS PERFEKTE Brautkleid für mich gefunden. Für unsere Hochzeit.



Natürlich kann ich euch zum jetzigen Zeitpunkt noch keine Details verraten. Sonst wäre es für meinen zukünftigen Mann keine Überraschung mehr :)
Elli meinte nun, dass das Kleid mir gehört und wir auf diesen Glücksmoment anstoßen sollten. Allerdings war mir das zu riskant :D Daher verschoben wir es auf später.




Dann ging es in die zweite Runde! Die Auswahl der Accessoires stand an! Wir probierten dieses und jenes aus. Am Ende stand ich als Prinzessin vor dem riesigen Spiegel... ein Traum ging in Erfüllung.
Auch dazu kann ich euch natürlich noch nichts verraten, aber ich verspreche euch, dass es hier nach der Hochzeit viele schöne Fotos davon geben wird :)





Jetzt war mein Brautoutfit komplett. Ich zog mich wieder um und wir stießen mit rotem Sekt an. In der Zeit machte sich Elli an die Rechnung und ich an die Bezahlung. Anschließend war noch einiges an Papierkram notwenig. Dabei kam es dann auch für mich zum bitteren Beigeschmack des Geschäftes "White&Night". Logischer Weise muss das Brautkleid noch auf mich angepasst werden. Ich bin fest davon ausgegangen, dass dies zum Service gehört und mit im Brautmodenladen erledigt wird... Nein, das wird es nicht, also muss ich mir hier in der Gegend noch eine Änderungsschneiderei suchen und nochmal mehr für meinen Traum in weiß zahlen. Uff.
An dieser Stelle möchte ich sagen, dass ich es eine Frechheit finde, wenn man den Kunden erst schön bezahlen lässt und dann informiert wird, dass der Preis keine Änderung beinhaltet!


Nichtsdestotrotz bin ich unglaublich glücklich mit meinem Brautkleid. Ich freue mich unglaublich auf unsere Hochzeit im August. Für uns heißt es die kommenden Wochen also Kleidanpassen lassen, Deko und Blumen final besprechen (jetzt wissen wir ja welche Farbe das Kleid hat) und und und... :) Über mein MakeUp habe ich mir mittlerweile auch Gedanken gemacht. Dazu wird es demnächst ein paar Probe-Looks geben.


Wie sah euer Brautkleid aus?
Welche Accessoires hattet ihr?
Was hat euer Komplett-Outfit gekostet?






You Might Also Like

Kommentare:

  1. Schön dass Du uns teilhabne lässt!
    Bei mir war es so,dass im Endpreis alles anthalten war. Ich habe mein Kleid auch ändern lassen und die Hälfte angezahlt. Als es fertig war und ich es nochmal anprobiert hatte und zufrieden war,habe ich den Rest bezahlt.
    Ich hatte das Kleid,Handschuhe,Corsage,Slip,Strümpfe,Schuhe,blaues Strumpfband,Hut und ca.1700 DM damals (1997) dafür bezahlt. Ich war in Leidersbach im Geschäft,die haben mehrere Etagen und auch andere Klamotten,z.B. Jeans,Kleider für Brautjungfern und andere festliche Anlässe. Ich hatte ausschliesslich Vorstellungen davon,was mein Kleid NICHT haben sollte und drei kamen in die engere Wahl. Meine Mom war dabei und hat mir sehr geholfen. Von ihr kam auch die Idee mit dem Hut,da Kopfschmuck bei meinen kurzen Haaren einfach unmöglich aussah.Geschminkt hab ich mich selbst,naja ich bin vom Fach :-)
    Ich hatte ein Kleid in A Linie aber ohne Reifrock. Über dem weissen langen Rock war ein Tüllrock aufgenäht,aber glatt,ohne Rüschen und Raffungen. Oberteil und Ärmel bestanden aus Spitze,es sah aus wie plastische Blüten,da die Blüten Spitze in mehreren Lagen genäht war. Mein Mann hatte einen klassischen schwarzen Anzug an. Das Essen,das Kleid und deer Blumenschmuck waren am teuersten. Wir hatten über 100 Gäste ,fast nur Familie,und unser Kind wurde gleichzeitig getauft.Fotos hat ein Freund gemacht,ein professioneller Fotograf.Die Torte bestand aus 3 Etagen,"nur" mit Marzipanrosen in versch. Größen dekoriert. Alles in allem ein toller Tag. Das wünsche ich euch übrigens auch!!!

    AntwortenLöschen
  2. Schön das Du Dein Brautkleid gefunden hast! :-)

    Aber ich finde es auch unmöglich dass die Änderung nicht inbegriffen ist! Das kenne ich so aus keinem einzigen Brautmodenladen und ich war vor meiner Hochzeit in so einige zur Anprobe.
    Aber ich denke nicht dass Du Dir dadurch die Freude verderben lässt.

    AntwortenLöschen
  3. Bei mir war auch gleich das erste Kleid bei der Anprobe "mein" Kleid. Es war von der Farbe her so in etwa wie Milchkaffee :-) Weiß war nix für mich. Stand mir einfach nicht. Bezahlt habe ich mit Reifrock, Schleier, Handschuhen ca. 900 €. Dazu kamen dann noch Schuhe, ein Bolero und ein Pelzjäckchen (fake!!!) was meine Ma genäht hat, da wir im Dezember geheiratet haben. Denke gerade über ein Unterwasser-Fotoshooting mit meinem Kleid nach! :-)

    AntwortenLöschen
  4. Ich habe nicht das erste Kleid gekauft und war auch nicht sofort entschieden ;)
    Aber ich bin auch happy mit meinem Kleid und freue mich sehr.. Bei mir sind die Änderungen mit inbegriffen - das nicht anzubieten finde ich wirklich frech!
    Freue mich auf Fotos von dir!

    AntwortenLöschen
  5. Schön, dass du das perfekte Kleid gefunden hast. Dann kann der großer Tag ja kommen :-)

    AntwortenLöschen
  6. Glückwunsch zum Brautkleid! Hört sich aufregend an und ich bin schon total gespannt! :) Das mit der Änderung hab ich auch noch nie gehört... Komisch. Hast du gefragt, warum das bei denen so ist? Aber richtig, dass du dir nicht die Laune davon verderben lässt!

    http://jana-likearainbow.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  7. Ich bin ja wirklich gespannt, wie es am Ende aussehen wird, du wirst bestimmt wie eine Prinzessin aussehen :-)

    AntwortenLöschen
  8. Ich bin auch gespannt auf Bilder, du siehst bestimmt traumhaft aus. Ich kann sonst nichts weiter zum Thema sagen, da ich nicht verheiratet bin :> Aber ich glaube ich würde mein Schmuck selbst machen.. typisch ich :D
    lg

    AntwortenLöschen
  9. Ich habe vor einem guten halben Jahr geheiratet. Mein Kleid hatte ich von Lilly. Es hat eine A-Form, ist cremefarbend, schlicht, leichte "Falten" im Brustbereich und leichte Stickerein im Brustbereich. Ich habe keinen Schleier getragen.

    Meine Kosten:
    Kleid 600 €
    Kleidkürzung 80€
    Unterrock: 120 € (glaub ich)
    Schuhe von ebay: 30€
    Ohrringe von Rossmann: 5 €

    Ich habe keine Strumpfhose getragen, da es extrem warm war. Achja und Abends hab ich ein Cocktailkleid angezogen, da das Brautkleid mich für den gemütlichen Teil doch zu sehr eingeschnürrt hat.

    Ich steh jetzt übrigens bei der Frage was ich mit meinem Kleid machen. Nochmal tragen ist ja doof. *g* Ich überlege ob ich es kürzen und einfärben lasse, damit es ein Cocktailkleid wird


    Hier mein Kleid (ich hoffe ich dar externe Links posten). Das Model steht aber etwas komisch da, wodurch das Kleid sehr "weit weg" vom Körper liegt. Dabei ist das Kleid eigentlich schön figurbetont.

    http://www.lilly.de/Default.aspx?ID=139&ProductID=PROD988&GroupID=GROUP132&VariantID=VO58

    AntwortenLöschen
  10. Ich habe vor einem guten halben Jahr geheiratet. Mein Kleid hatte ich von Lilly. Es hat eine A-Form, ist cremefarbend, schlicht, leichte "Falten" im Brustbereich und leichte Stickerein im Brustbereich. Ich habe keinen Schleier getragen.

    Meine Kosten:
    Kleid 600 €
    Kleidkürzung 80€
    Unterrock: 120 € (glaub ich)
    Schuhe von ebay: 30€
    Ohrringe von Rossmann: 5 €

    Ich habe keine Strumpfhose getragen, da es extrem warm war. Achja und Abends hab ich ein Cocktailkleid angezogen, da das Brautkleid mich für den gemütlichen Teil doch zu sehr eingeschnürrt hat.

    Ich steh jetzt übrigens bei der Frage was ich mit meinem Kleid machen. Nochmal tragen ist ja doof. *g* Ich überlege ob ich es kürzen und einfärben lasse, damit es ein Cocktailkleid wird


    Hier mein Kleid (ich hoffe ich dar externe Links posten). Das Model steht aber etwas komisch da, wodurch das Kleid sehr "weit weg" vom Körper liegt. Dabei ist das Kleid eigentlich schön figurbetont.

    http://www.lilly.de/Default.aspx?ID=139&ProductID=PROD988&GroupID=GROUP132&VariantID=VO58

    AntwortenLöschen
  11. Wow, für eine Hochzeit im August warst du ja für die Brautkleidsuche ganz schön spät dran. Aber wenn das Brautmoden-Geschäft dein Traumkleid passend in deiner Größe da hatte, war das ja kein Problem.
    Ich heirate in einem Monat und der Kauf meines Brautkleides (Mermaid, mehr wird sicherheitshalber nicht verraten...) Anfang Februar erfolgte mehr oder weniger in letzter Sekunde, da das Kleid noch in einer kleineren Größe bestellt werden musste und eine Produktionszeit von 3-4 Monaten jetzt in der Hochsaison schon recht normal sein kann. Diese Woche kommt es endlich an und Samstag geht's zur finalen Anprobe mit der Schneiderin *freu*. Bin mal gespannt, was da preislich noch anfallen wird. Ich rechne damit, dass mein gesamtes Brautoutfit mit allem drum und dran ca. 1200 bis 1500 Euro kosten wird.

    AntwortenLöschen
  12. Als erstes: Herzlichen Glückwunsch zum Brautkleidkauf! Das ist immer so aufregend und ich weiß noch, wie sehr ich mich gefreut hatte, als ich endlich mein Kleid in den Händen hielt!!

    Mein Kleid:

    http://berryshochzeit.blogspot.de/2011/06/fotos-von-der-kirchlichen-trauung.html

    Kleid hatte 666 Euro gekostet (wie evil :D aber das war mit Rabatt, eigentlicher Preis lag bei 740 Euro)
    Kürzen lassen 90 Euro
    Schleier 160 Euro
    Schuhe 120 Euro
    Unterrock 120 Euro
    Perlenkette hat mir meine Mum gekauft, die lag glaube ich bei 80 Euro
    Unterwäsche >.> <.< 70 Euro
    Ich hatte eine normale durchsichtige Strumpfhose an.
    Ich hatte auf alles 10% erhalten, so dass ich im Brautgeschäft glaube ich um die 1.200 Euro gelassen hatte. Aber die gesamte Hochzeit war schon sehr teuer.

    Ich wünsche dir viel Spaß beim weiteren Planen :)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  13. Hi,

    bei mir ist es fast genau ein Jahr als ich geheiratet habe. Wenn ich deine Beiträge über deine bevorstehende Hochzeit lese, dann ist es für mich wie eine Zeitreise. Allerdings ein Jahr zurück. :-D

    In meinem Brautmoden hatten sie eine eigene Schneiderin gehabt. Der Endpreis war mit Kleid, Accessoires und Änderung datailiert gewesen. War aber auch ganz schön teuer, immerhin hatte mir die Schneiderin den Reifrock geschenkt, sonst wären es noch mehr gewesen.

    AntwortenLöschen
  14. Wir heiraten ja auch im Juli noch Kirchlich und ich habe mein Brautkleid-Shopping in London erledigt, allerdings wird das Kleid auf mich zugeschneidert, weshalb ich 3mal meine Maße in einem gewissen Zeitraum mitteilen musste, damit sie auch wissen, dass sich da nichts ändert an meiner Figur, um auf Nummer sicher zu gehen 100% ist das natürlich nie, ich werde mir hier auch noch eine Änderungsschneiderei suchen müssen, FALLS noch etwas geändert werden muss (was ich natürlich nicht hoffe :D) aber ja. Ich finde es übrigens auch nicht nett, dass sie dir das nicht vorher gesagt haben... Bei mir hat sie mir damals die Kosten der Boutique direkt mitgeteilt aber generell war es auch alles total nett. Kleine, süße Boutique, ich hatte allerdings erst das Kleid an, das ich mir ursprünglich unbedingt haben wollte angezogen und dann hatte sie mir noch ein paar gebracht und bei mir hat es beim zweiten Kleid noch mehr KLICK gemacht, als beim ersten, auch wenn das erste wirklich Traumhaft war, das zweite schmeichelt mir einfach mehr *g* :) Es ist wirklich ein unbeschreibliches Gefühl... :) Mein Kleid ist leider so teuer, dass ich über den Preis nicht reden mag, weil ich dann jedes Mal ein schlechtes Gewissen kriege, haha :D Aber der tag findet ja nur einmal im Leben statt (oder sollte er zumindest) :-) Schuhe habe ich allerdings die Pumps relativ günstig ergattert für ca. 30€, möchte allerdings noch Flats und die ich Momentan im Auge haben kosten um die 55 Pounds :-) Bin halt sehr groß und muss eigentlich nicht unbedingt Pumps tragen, aber würde schon gerne! :D Mein Mann ist auch groß, von daher :-) Accessoires für die Haare bisher bei ca. 10€, Brauttasche habe ich geschenkt bekommen, Ohrringe habe ich für ca. 5€ bekommen, ich hoffe sie passen zum Kleid, finde sie traumhaft schön und möchte sie uuunbedingt tragen :) -Ja, eine Hochzeit ist nun mal nicht günstig! Ich freue mich schon auf Eure Fotos, finde es immer spannend alles zu lesen, klar, als Braut sowieso!!! :-) Ich wünsche Euch noch eine gaaanz tolle Planungsphase :-) Das ist wirklich so schön, die Hochzeit geht so rasend schnell vorbei, ich weiß das noch von unserer Standesamtlichen, hach... :) Liebe Grüße! :)

    AntwortenLöschen
  15. Hallo,

    ich würde mir zwar jetzt schon eine Änderungsschneiderei suchen und auch alles mit denen besprechen, jedoch für die eigentliche Änderung einen Termin 2 Wochen vor der Hochzeit vereinbaren. Durch die ganzen Vorbereitungen und anderen Stress kann sich deine Figur ja noch ändern. Bei mir passte das Kleid beim Kauf z.B. sehr gut, nachher musste aber doch alles noch etwas enger genäht werden.

    LG und weiterhin viel Spaß bei den Vorbereitungen

    AntwortenLöschen
  16. Oh, dass hört sich alles so schön an *träum*.....
    Freue mich schon auf die Hochzeitsfotos die dann kommen werden.
    Du siehst bestimmt aus wie eine Prinzessin :))

    Wir haben auch geheiratet, aber (erst) nur Standesamtlich vor 2 Jahren :)
    In dem Zeitpunkt war ich im 8. Monat Schwanger <3
    Ich hatte ein schwarzes Kleid mit einem beigen Blazer an gehabt.
    Du denkst jetzt bestimmt: schwarzes Kleid??? o.O
    Ja, ich weiß. Aber ich hatte nicht so viel Geld für ein neues Kleid.
    Die sind ja auch ziemlich teuer. Also musste ich improviesieren.
    Also nahm ich ein Kleid aus meinem Kleiderschrank.
    Es war ja auch nur Standesamtlich.

    Aber wir haben auch vor noch kirchlich zu heiraten, nur weiß ich nicht wann. ^^
    Da werde ich mir auf jedenfall ein weißes schönes Brautkleid kaufen.
    Freue mich jetzt schon drauf, auf's anprobieren :))

    AntwortenLöschen
  17. Das klingt ja sehr toll, ich bin schon auf Fotos gespannt *flüster* du hast ja meine Mail-Addy *flüsteraus* :oD

    Dass die Änderung nicht inbegriffen ist, find ich jetzt nicht dramatisch, aber dass es verschwiegen wurde, find ich eine Frechheit. Finds gut, dass du das hier so öffentlich geschrieben hast.

    Von meinem Kleid kann ich nicht berichten, da es noch keins gibt, aber mein Traumkleid habe ich schon seit vielen vielen Jahren auf dem PC abgespeichert und ich fieber dem Moment entgegen, wenn ich es das 1. Mal anprobieren darf.

    AntwortenLöschen
  18. Aaawwww das liest sich so schön und spannend =) ich stelle mir das total toll vor! Ich bin wirklich sehr gespannt wie dein Kleid dann aussehen wird.
    Dass die Änderung im Preis nicht mit drin ist ist sehr ärgerlich, aber noch eher die Tatsache, dass sie dir das erst nach dem Bezahlen sagten >.< Frechheit!

    AntwortenLöschen
  19. Mein Brautkleid war kein klassisches Weißes, da wir im letzten Jahr nur standesamtlich geheiratet haben. Aber mir ging es auch so- ich habe das Kleid gesehen und wusste, dass es das Richtige ist, da ich es mir genau so vorgestellt habe...

    Ein knielanges Cocktailkleid mit U-Boot Ausschnitt (ich wollte mal nichts dekolletiertes), dessen Brustbereich doppelt gelegt war, so dass man diesen Bereich nach Wunsch faltig legen konnte. Um die Taille eine breite Scherpe, die man hinten zu einer Schleife binden konnte. Das Ganze war aus grün-türkis-petrol changierenden Stoff (sehr schlichter Effekt- farblich wie ne Mischung aus MAC Humid und Steamy), der sich so "knautschen" ließ und dann mehr oder weniger so verblieben ist, wodurch der Ballonrockschnitt einfach nur genial aussah...

    Wenn man sich die Beschreibung durchliest klingt das Ganze irgendwie grausam... Aber es ist wirklich wunderschön und ich würde immer wieder in genau diesem Kleid heiraten.

    Meine Haare habe ich zu einem tiefen, seitlichen Dutt verarbeiten lassen, in denen dann kleine Haarspangen aus Pfauenfedern gesteckt wurden. Da es farblich einfach so gut passte habe ich beerenfarbene Schuhe getragen, die perfekt auf Lippenstift und Nagellack abgestimmt waren.

    Leider war unser Termin so früh morgens, dass ich vor 6 h aufstehen musste- trotz allen Stylings sah ich also trotzdem ordentlich müde (aber glücklich) aus... Ich hoffe du bekommst vor deinem ersten Tag mehr Schlaf :)

    AntwortenLöschen
  20. Ich bin schon sehr gespannt auf die Fotos :) Ich hab mich vor meiner Hochzeit auch ordentlich beraten lassen im Brautmodengeschäft. ALlerdings war nicht "das" Kleid dabei, und für 1700 € wollte ich nun wirklich nicht ein Kleid kaufen was ganz "nett" war. Ich wollte auch gerne einen Bolero dazu haben- einen ganz schlichten der in dem Laden um die 400 € gekostet hätte was ich sehr frech fand! Zuhause hab ich mich dann aus Spaß ans Internet gesetzt und einfach mal nach Brautkleidern gesucht um eine Vorstellung zu bekommen, was ich überhaupt wollte. Bei Ebay ga es dann diverse Angebote und ich dachte mir: WOW ein wunderschönes Kleid (es war ein nachgemachtes von Maggie Sottero) und für insgesamt 100 € konnte ich ja nicht viel verlieren^^. Was würde das bei den 1700 € schon ändern... Als es dann ankam war ich sehr gespannt und was soll ich sagen? Es war perfekt... Ein paar kleine Änderungen haben mich 60 € gekostet und das wars :) In diesem Kleid hab ich 2009 meinen Mann geheiratet.

    Sonstige Kosten:
    Schmuck ca. 80 € Bijoux Brigitte
    Reifrock ca. 30 € Ebay
    Schuhe ca. 40 € Ebay
    Clutch ca. 30 € Ebay UK
    Spitzenbolero ca. 70 € Peek & Cloppenburg
    Brautstrauß ca. 40 €

    So das wars :)

    Genieß deine Vorbereitungszeit

    Jasmin

    AntwortenLöschen
  21. DANKE für all eure tollen Kommentare. Es macht sooo Spaß die Hochzeitsvorbereitungen von euch zu lesen!

    AntwortenLöschen
  22. Huhu!
    Ja den Stress kenne ich. Ich war auch in Landau zum Kleider-Shopping. Allerdings bei Braut & Bräutigam. Die haben nämlich ´ne eigene Schneiderei mit dabei, wo alles erledigt wurde. Erst alles bezahlen zu lassen und dann erst damit rauszurücken finde ich schon etwas dreist.
    Ich habe auf meinem Blog ein paar Sachen zu meiner Hochzeit geschrieben (http://butidohatelipgloss.blogspot.de/search/label/Hochzeit ) vielleicht bekommst du da noch ein paar Anregungen.
    Ansonsten, lass dich nicht stressen!Frei nach HIMYM: "The Bride wants it!"

    LG Anna

    AntwortenLöschen



Lasst mir ein Feedback da und erzählt mir, was ihr gern auf violett-seconds.de lesen wollt :)