GHD

Der ghd Classic Styler

19:00,13 Comments


Es ist nun an der Zeit für die Review des ghd classic Stylers. Der Porsche unter den Glätteisen, wie man so schön sagt.




Preis + Bezug

  • Preis in Deutschland ca. 195 Euro
  • Online direkt im ghd-Shop oder beim Profi-Friseur vorort *Salonlocator*


  • Ich habe mein GHD in UK über den Shop asos.de zu einem Angebotspreis von knapp 140 Euro inkl. kostenfreien Versand gekauft.

    Bis 31.8.2011 gibt es auch bei ghd-Deutschland mehrere Preisnachlässe *klick*


    Warum ist ein ghd Styler so teuer?

    Sie wurden für die hohen Ansprüche von Profihaarstylisten und nicht für "normale" Endverbraucher entwickelt. Daher sind ghd Geräte auch nicht über normale Elektronik-Fachmärkten beziehbar.


    Inhalt + Detailbilder

    In meinem allerersten Beitrag, zu meinem ghd Styler, habe ich euch den Inhalt aufgelistet *klick*






    Eigenschaften

  • Die Platten des Classic Stylers sind 2,4 cm breit.

  • Sehr schnelle Aufheizung der Keramikelemente dank eines Microprozessors.

  • Automatische, konstante Temperatur zwischen 175-185 Grad Celsius. Auch außen wird der GHD Styler sehr, sehr warm. So sollen Locken, Wellen und Co. besser gelingen.

  • Dank der gefederten Platten kann man ohne Druck stylen.

  • Die äußeren Stylerplatten bestehen aus Aluminium und einer speziellen Pulverbeschichtung. Dadurch sind diese katz- und stoßfest und lassen das Haar, z.B. bei Lockenstyles, gut darübergleiten.

  • Das Gerät erkennt automatisch, ob man mit ihm in einem Land mit 110V oder 230V arbeitet.

  • Nach 30 min Nicht-Benutzung schaltet es die Heizfunktion aus.

  • Langes Kabel mit Drehkopf zur flexiblen Handhabung.


  • Das sich die Temperatur der Haarstruktur anpasst STIMMT NICHT!!!

    "Beim Thermostyling ist es wichtig, dass die Platten des Stylers (oder des Glätteisens) konstant eine bestimmte Temperatur haben. Beim Druchziehen durch das Haar gibt das Gerät Wärme an das Haar ab (dickes Haar ‚nimmt‘ sich mehr Wärme als Dünnes), die Platten verlieren also auf dem Weg vom Ansatz bis zu den Spitzen Wärme an das Haar.

    Damit lässt sich erklären, warum bei einigen anderen Geräten die mittleren Längen und Enden, u.A. von langem oder dickem Haar, wiederholt gestylt werden müssen; die Platten sind auf dem Weg zu den Spitzen kühler geworden und können das gewünschte Ergebnis nicht bei einmaligem Durchziehen erzielen.

    Der intelligente Mikroprozessor im ghd Styler scannt nun ständig (mehrmals in der Sekunde) die Temperatur der Stylerplatten und schießt bei Bedarf Wärme nach. So hält der ghd Styler die optimale Stylingtemperatur von 175° - 185° C konstant vom Ansatz bis in die Längen.

    Das ist auch für die Haare bei optimalstem Stylingergebnis am schonendsten... so hat Stiftung Warentest im Heft 06/2011 den ghd Styler beim Thema ‚Haarschädigung‘ mit der Traumnote 0,5 / sehr gut bewertet.

    Irgendwann wurde aus der Info „Temperatur der Stylerplatten scannen“ die nicht korrekte Info “Temperatur an die Haarstruktur anpassen“ und geistert seitdem durch das Internet…" Mail von ghd.






    Die perfekte Temperatur zum Stylen

    "Unsere langjährige Erfahrung hat gezeigt, dass sich das Haar am Besten bei einer Temperatur von 175 bis 185 Grad Celsius stylen lässt. Liegt die Temperatur darunter, kann kein haltbares Ergebnis erzielt werden. Liegt die Temperatur darüber, wird das Haar unnötig belastet. Aus diesem Grund haben die GHD Styler keine individuelle Temperatureinstellung..." Zitat von ghd.


    Positiv

    Das der ghd Styler von vornherein die 'perfekte' Temperatur hat, gefällt mir sehr gut. Die Oberfläche und die Federung der Platten lassen das Haar beim Stylen gut durchgleiten. Meine Haare sind bereits nach einem Zug extrem geglättet. Dieses Ergebnis hält mehrere Tage an. Kein Nachwellen oder -locken!
    Auch andere Stylingvarianten, wie z.B. Locken, funktionieren mit der richtigen Technik sehr gut und vorallem schnell.


    Negativ

    Das Gehäuse wird für mein Hitzeempfinden außen sehr, sehr warm. Ich habe mir bei den ersten Locken-Styling-Versuchen auch fast schon meine Finger daran "verbrannt". Von meinen bisherigen Glätteisen bin ich es gewohnt meine zweite Hand, beim Locken machen, vorn am Gerät zu haben.

    Da die ghd Styler allerdings eigentlich für Haarstylisten gedacht sind, muss man hierbei "Verständnis" haben und das korrekte Handling "erlernen". Das wiederrum ist für mich ok und kein negativer Punkt!!


    FAZIT

    Meine Haare mögen den ghd Styler nach anfänglichen Startversuchen mittlerweile sehr gern. Locken, Wellen und Glatt-Stylings lassen sich damit gut realisieren. Vorallem wer dicke oder stark gewellte Haare hat, wird sich über die Glätt-Leistung des ghd's freuen.

    Die Qualität des Gerätes ist wirklich sehr gut. Er besitzt alle nötigen Funktionen und keinen Schnickschnack ringsherum. Wobei das wiederum Geschmackssache ist. Die Einen mögen digitale Anzeigen und Knöpfchen... die Anderen verlassen sich auf eine professionelle Werkseinstellung.

    Dennoch sehe ich den ghd Styler als "Luxus" Produkt an, was man nicht unbedingt braucht, aber es toll ist, wenn mans besitzt.

    Wenn ich es mit meinen anderen Haarglättern/-stylern vergleiche, schneidet es natürlich sehr gut ab, aber dennoch finde ich 195 Euro für "Otto-Normal-Verbraucher" viel zu teuer. Eine solche Summe würde ich wohl nicht nocheinmal investieren.


    Einen Vergleich zu Haarstylern anderer Hersteller, werde ich in einem seperaten Beitrag bloggen.





    You Might Also Like

    Kommentare:

    1. Sehr toller Bericht. GHD gibt es auch bei QVC soweit ich weiß sogar manchmal mit der Option die Ratenzahlung zu nutzen.

      AntwortenLöschen
    2. Der kleine Porsche liegt auch bei mir im Badezimmer und ich möchte ihn nicht mehr her geben. Mein altes Glätteisen hat meine Haarspitzen immer sehr ausgefranst und teilweise auch Haare ausgerissen. Beim ghd ist das allerdings genau das gegenteil!

      Der Preis hat mich zwar auch sehr abgeschreckt, aber ich möchte ihn wirklich nicht mehr her geben!

      AntwortenLöschen
    3. Den gibt es auch bei Saturn, mein ich zu wissen ;))

      AntwortenLöschen
    4. @anonym:
      Laut meinem direkten Ansprechpartner von ghd, wird ghd in keinerlei Elektrofachmärkte, sondern ausschließlich über autorisierte Salons vertrieben!

      AntwortenLöschen
    5. Irgendwann muss ich mir auch mal ein ghd kaufen, glaube ich *schonmalsparenanfang*.

      LG Christina von

      http://lipgloss-cinderella.jimdo.com/

      AntwortenLöschen
    6. Ich muss sagen, mein GHD wird nicht mal ansatzweise warm von außen und ich kann es demzufolge ohne mich zu verbrennen anfassen.

      AntwortenLöschen
    7. Geht mir auch so. KLar es wird warm, aber ich kann es normal vorne anfassen ohne mich zu verbrennen.

      AntwortenLöschen
    8. Aber sehr toller, übersichtlicher Post. Muss mich die Tage auch mal an meinen setzen ;)

      AntwortenLöschen
    9. Wenn wir schon bei Otto-Normalverbraucher sind, finde ich auch DIOR, Clarins,.. und andere Konsorten zu teuer. Sicher über Qualität läßt sich streiten, aber es ist ein Unterschied ob ich 25 oder 3 Euro für einen Nagellack zahle, bei Otto-Normalverbraucher-Gehalt. Genauso ist die Relation beim Glätteisen.

      AntwortenLöschen
    10. Ich habe den GHD IV styler seit 2 Jahren. Am Anfang konnte ich noch keine Schäden an meinen Haaren erkennen und war begeistert, aber irgendwann sahen meine Spitzen aus wie Sau, meine Haare sind wirklich weg gebrochen und das obwohl ich ihn vielleicht 1 bis 2 mal im Monat benutzt habe, um mir Locken zu machen. Nehme ihn jetzt wirklich nur noch sehr ungern, am Tag danach sehen meine Haare nämlich schlimmer aus als Stroh (und ja, ich benutze auch die komplette Pflegeserie..). Meine Friseurin, die mir das Ding damals verkauft hat, musste auch schon zugeben, dass meine Haare sehr gelitten haben und meinte, es liegt wohl daran, dass sie so dünn sind. 200€ ist das Teil auf keinen Fall wert, aber die Locken sehen wirklich immer super aus und halten besser als mit allen anderen Methoden, die ich so ausprobiert habe. Da muss man sich eben entscheiden, ob man dafür seine gesunden Haare opfern möchte.

      AntwortenLöschen
    11. und hattest du keine Angst das es ein Fake sein könnte, weil du ihn ja im Internet bestellt hast?
      und ist des aus den UK wirklcih genauso wie der Deutsche?

      xoxo
      xo-butterfly.blogspot.com

      AntwortenLöschen
      Antworten
      1. Nein, weil ASOS einen "Namen" hat und kein "Chinahändler" ist :) Und ja, er ist genauso wie der deutsche ghd Styler. Man muss lediglich den UK Stecker abschrauben :)

        Löschen



    Lasst mir ein Feedback da und erzählt mir, was ihr gern auf violett-seconds.de lesen wollt :)