Rezept

...Spargel-Ideen ...

20:57,16 Comments


Endlich ist es wieder soweit. Spargelzeit !!!

Wenn doch nur die Vorarbeit nicht wäre... Also los gehts!

1,5 Kg Spargel schälen.
Fleisch mit Salz, Pfeffer und Muskatnuß würzen und panieren.
Kartoffeln schälen und dann kochen.

Als Nächstes den Spargel ins heiße Wasser geben. Dann die Kartoffeln eine halbe Stunde kochen. Zuletzt die Minutensteaks und die Sauce Hollandaise anrichten. Heute war ich mal etwas faul und habe die Sauce Hollandaise aus der Packung genommen.


Und so sieht es dann auf dem Teller aus.




Wie bereitet Ihr Spargel zu? Oder mögt ihr ihn gar nicht?





You Might Also Like

Kommentare:

  1. Selber welchen zu machen - da habe ich keine Lust. Aber bei uns ist in der Kantine Spargelzeit. Mhhhh. Gestern mit Schnitzel,Kartoffeln und Sauce Hollandaise, morgen statt Schnitzel Schinken. Nächste Woche gibt's dann Spargelsuppe und auch Farfalle mit Spargel-Kräutersauce. Mhhhhh

    AntwortenLöschen
  2. genau so esse ich es auch am liebsten. Wobei ich auf Fleisch eigentlich verzichten könnte.
    Leider bin ich im Spargel schälen eine totale Null. Bei mir sind nach dem kochen immer noch zähe Fäden dran :(

    AntwortenLöschen
  3. Das sieht aber lecker aus! Da läuft mir das Wasser im Mund zusammen, ich liebe Spargel!!!
    Gut, dass Spargel 0Punkte hat, nur bei der Sauce muss man dann tricksen ;-)

    AntwortenLöschen
  4. Früher gabs bei uns zuhause in der Spargelzeit fast jeden Samstag oder Sonntag lecker Spargel.
    Da war es schon Ritual, dass Papa vormittags zum Spargelbauern gefahren ist, Kiloweise die weißen Stangen (inkl. Bruchspargel gratis, weil Stammkunde, für die Suppe am nächsten Tag) geholt hat und die dann gemeinsam auf der Terrasse geschält wurden.
    Dazu gabs Kartoffeln, Sauce Hollandaise, Schinkenwürfel und Rührei. Ich fang jetzt wieder an zu sabbern, wenn ich nur dran denke!

    Nachdem sich meine Eltern getrennt hatten, gabs das nicht mehr ganz so oft und seit ich vor einigen Jahren zwecks Studium bei meinem Freund und seiner Familie eingezogen bin, bekomm ich nur noch manchmal meinen Spargel als Gemüse dazu (weil sowohl mein Freund als auch sein Bruder und Vater keinen Spargel mögen, nur seine Mama und ich ^^)

    AntwortenLöschen
  5. Aus den übrigen Spargelschalen kann man super Supper machen die ist sooo lecker.
    Einfach die Schalen in Wasser mit etwas Salz Zucker und Butter köcheln. Danach eine Mehlschwitze machen und die Spargelbrühe dazugießen.
    Um die Suppe abzubinden rührt man noch ein Eigelb verquirlt mit Sahne unter (aber darauf achten dass die Suppe nicht mehr kocht, sonst gerinnts)
    Dann noch abschmecken mit Pfeffer Salz Muskat und Kräutern.
    :)

    AntwortenLöschen
  6. habe heute auch spargel gekauft.werde ihn morgen zubereiten :-)

    AntwortenLöschen
  7. @Cutecake ja das habe ich auch gemacht. Nicht ganz so viele Zutaten aber eine Suppe :)

    @Cyra bei meiner Oma gab es auch immer Schinken dazu. Selbst geräuchert und sooo zart <3<3<3

    AntwortenLöschen
  8. ohjaaaa! Wir lieben Spargel auch so! Ich mache ihn genauso wie du, nur ohne Fleisch. Toll ist auch überbackener Spargel mit Käse. Oder Spargel in Kräuterpfannkuchen eingehüllt. Oder auch gerne mal Spargelsalat mit Pilzen und Erbsen. Heute gab es selbstgemachte Spargelcremesuppe. Und total lecker: Spargelquiche! Hach wir könnten den einfach jeden Tag essen! Mit dem Spargel setz ich mich einfach in die Sonne oder vor den Fernseher und dann macht auch das Schälen Spaß.
    LG Sanni(sanniskreativewelt.blogspot.com)

    AntwortenLöschen
  9. mmh, Spargel leibe ich auch. Mag den eigentlich ganz einfach nur mit Kartoffeln und nem Stückchen Butter. Mein Mann will aber auch immer Fleisch dazu ^^

    AntwortenLöschen
  10. Spargel eingewickelt in Schinken und Käse in Blätterteig mit Sauce Hollondaise <3:|

    AntwortenLöschen
  11. Du könntest ja mal grünen Spargel ausprobieren :)
    Der ist viiiiiel knackicker und leckerer als weißer Spargel und außerdem muss man den NICHT schälen ;-)
    Viele Grüße von jemand, deren Papi eigentlich Spargelhäufchen im Garten hat ^^

    AntwortenLöschen
  12. Es ist gerade mal 8.00 Uhr und ich könnte jetzt glatt diesen leckeren Teller samt Inhalt verdrücken! ;-)

    AntwortenLöschen
  13. ja genau. Eine Nudelpfanne mit gebratenem Spargel und etwas Zitronen-Kokos-sauce ist auch total lecker. Und Spargelrisotto hab ich oben auch total vergessen
    LG Sanni

    AntwortenLöschen
  14. Ich mag Spargel (neuerdings) am liebsten in Grün und mit Tomaten und Ziegenkäse. Oder nur mit Kräutern angebraten. Oder den weißen Spargel auch nur in Butter angebraten.

    Jetzt habe ich Hunger.... :)

    LG, Feder ♥

    AntwortenLöschen
  15. Nur zur Zubereitung: Probier mal Spargel aus dem Ofen: Alufolie abreißen, dabei nicht geizen, da muss noch ein wenig Platz bleiben! Die Seiten alle doppelt falten, dann reißt die Folie beim packen nicht so schnell. Dann 5-8 Stangen Spargel rein, ein wenig Salz, ne Prise Zucker und ein bisschen Öl/Butter. Kleine Päckchen falten, nicht zu fest. Das dann bei 180°C so 30-45 Minuten in den Ofen, je nachdem, wie dick die Stangen sind. Ob sie durch sind, kann man ganz einfach prüfen: Die Folie vorsichtig an den Ecken anheben, wenn der Spargel gar ist, biegt sich die Folie leicht durch. Wenn man dann die Päckchen auspackt, kommt ein toller Duft aus dem Päckchen, der Spargel ist richtig aromatisch, so kennt man ihn aus dem Kochwasser nicht :)

    AntwortenLöschen
  16. Ich liebe liebe liebe Spargel *lach*
    Bei uns gibts das zur Spargelzeit jeden zweiten bis dritten Tag für Wochen und niemand isst sich an Spargel ab.
    Wir haben Spargel früher immer mit Kartoffeln und Frischkäse gegessen, später dann mit Pfannkuchen und jetzt essen wir ihn mit Ei und frischem Brot.
    Spargel ist das woran ich mich vermutlich nie abessen werde.

    AntwortenLöschen



Lasst mir ein Feedback da und erzählt mir, was ihr gern auf violett-seconds.de lesen wollt :)