Balea

Rasierer im Test: Gilette vs. Balea

14:40,29 Comments


Mit einem Tag Verspätung, weil uns die Technik mal wieder einen Tag ohne Internet beschert hat, nun der Bericht über die beiden Rasierer.

Zunächst einmal zum Allgemeinen. Der Gilette kostet mit 2 Klingen im Starterset 9,95 Euro, während der Balea mit 4,95 Euro bei selber Austattung zu Buche schlägt. Was den ersten Punkt für den Balea einbringt.0:1

Nach dem Auspacken sind erstmal beide gleich auf. Die Griffe sind mit Antirutschzonen ausgestattet. Beide Rasierer haben 5 Klingen und eine Präzisionsklinge. Immer noch 0:1 für den Balea.




Beim Vergleich der Klingen fällt auf, dass der Gilette am Ansatz mit Gummilippen ausgestattet ist, während der Balea mit Hartplastik aufwartet. Die Klingen selber sehen soweit gleichwertig aus. Beim Balea ist die seitliche Einfassung der Klingen etwa 2mm höher als die Klinge selber was, ein ungutes Gefühl weckt. Der obere Abschluss ist identisch.



Die Präzisionsklinge des Gilette steht frei ohne Gitter oder andere Sicherheitsvorkehrungen da. Die vom Balea ist von Kunstoffstreifen unterbrochen. Frage mich schon jetzt, wie diese lückenlos rasieren soll. Aber Hersteller denken sich ja was bei Ihren Produkten.

Kommen wir zum eigentlichen Test. Ich erwarte von einem guten Rasierer, das ich auch bei einem 4 Tagebart nur einmal über die Haut ziehe und dann alle Haare weg sind. Nach zweimaligem durchs Wasserbad ziehen, sollte er von Haaren befreit sein, so dass die Klingen wieder sauber sind.

Also los gehts...
Schaum ins Gesicht und eine Hälfte mit Gilette die Andere mit Balea rasieren. Nach dem ersten Zug und dem ersten Reinigen kam die Enttäuschung. Der Balea hängt voll mit Haaren und der Gilette ist sauber. 1:1
Nachdem nun die obere Hälfte des Gesichtes rasiert ist, bekommt der Balea eine Reinigung um die Klingen wieder frei zu haben.



Ab gehts an die schwierigen Stellen des Gesichtes. Den Hals. Zumindest bei mir sind dort die Barthaare etwas härter und wiederspenstiger. Zug um Zug werden die beiden Gesichtshälften rasiert. Der Gilette gleitet förmlich durch die Haare und hinterlässt lediglich nach der fünften Klingenbreite ein paar Härchen am Hals. Ansonsten saubere Sache.

Beim Balea läuft es nicht ganz so gut. Da sich auch diesmal Haare in den Klingen sammeln, ist das Ergebnis mehr als mangelhaft. Schon beim zweiten Zug stehen Haare die einer Nachrasur bedürfen. 2:1 für den Gilette.



Bleibt die Präzisionsklinge als Hoffnung für den Ausgleich. Wer hier beim Gilette nicht vorsichtig genug ist hat schnell nen Schnitt in der Haut. Allesdings rasiert diese Klinge glatt und sauber bis in die letzten Winkel. Eben das was eine Präzisionsklinge tun soll.

Der Balea setzt an. Die Klinge gleitet, dank der Kunstoffstreifen ohne Wunden zu hinterlassen, zwischen Nase und Oberlippe über die Haut. Doch was ist das? Die Hälfte der Haare ist noch da!Denn immer da wo diese Unterbrechungen sind bleiben die Haare stehen. Also mit der 5 Klingen Seite an schmalen Ecken nacharbeiten und in den Winkeln bleiben dann Reste. Klares 3:1.


Fazit

Mädels, es tut mir leid. Ihr müsst auch weiterhin tiefer in die Tasche greifen für die Rasur eures Liebsten. Zudem muss ich sagen halten die Klingen des Gilette Fusion auch extrem lange. Da ich meist zu faul bin mich zu rasieren kommt es öfter vor das ich einen 3 Tagebart habe. Trotzdem halten die Klingen des Gilette Fusion mindestens 3 Monate.


Das Letzte Wort habe ich! *lach*
Das Testergebnis in Obelix' Gesicht hat mich so abgeschreckt, dass ich den Balea Rasierer auf keinen Fall im Intimbereich testen werde! Eure Sindy





You Might Also Like

Kommentare:

  1. Danke für den tollen Bericht :-)
    ps. hast schöne Lippen :-D

    LG von Fin.

    AntwortenLöschen
  2. Ich benutze auch den Gilette Fusion und bin bestens zufrieden!
    Obelix.... Ein männlicher Beauty-Blogger bekomme ich etwa Konkurrenz?
    Egal!^^
    Cooler Post. Danke dafür.

    AntwortenLöschen
  3. Ich hab den Balearasierer mal im intimbereich getestet und danach konnt ich die klinge wegwerfen :D und sauber rasiert wars auch nicht. für die beine reicht er aber.

    AntwortenLöschen
  4. Ich war jetzt schon total verwirrt und wollte fragen, warum du dich mit Männerrasierern rasierst, aber dann hat sich ja alles aufgeklärt :) Mein Schatz hat auch den Gilette Fusion und ist damit seit Jahren sehr zu frieden :)

    AntwortenLöschen
  5. Also ein perfekter Rassierer ist der BrauN Series 3 (:

    aber nur wenn man einmal viel geld investieren will und nicht so oft geld fuer neue klingen ausgeben will ^^ weil die von Gilette sind doch recht teuer

    AntwortenLöschen
  6. Also mein Schatz benutz den von Balea und findet ihn super. Ich selbst hab ihn auch schon im Intimbereich benutzt und fand das Ergebniss ok^^

    AntwortenLöschen
  7. Also ich rasier mich z.b. mit männerrasierern lieber, weil ich das gefühl habe, dass die klingen schärfer sind

    AntwortenLöschen
  8. hmm, also ich rasiere mich seit ca 8 -10 Jahren mit Männereinwegrasierern... 5 STück für um die 2 Euro... von balea oder Isana. Jeder Rasier hält ca 2-4 Woche, insgesamt also relativ günstig und glatt obwohls nur 2 Klingen sind :)

    AntwortenLöschen
  9. Wer ist Obelix? Bloggt SIndy nicht mehr??

    AntwortenLöschen
  10. Ich hab den Rasierer seit Jahren.. mich störts nicjt, dass ich öfter über eine Stelle rasieren muss... da leg ich eher Wert drauf, dass es günstig ist... ich muss keine 10 Euro für einen Rasierer ausgeben :)

    AntwortenLöschen
  11. Ich nehm auch Einwegrasierer :) weitaus günstiger und auch gründlich...

    Jannika

    AntwortenLöschen
  12. Welchen Rasierer benutzt du denn Sindy? Und wen hast du da als Tester missbrauchen dürfen? :)

    Anna

    AntwortenLöschen
  13. Ein Männerrasierertest auf dem Beautyblog einer Frau?? Wozu das?

    Hoffentlich wirds hier in Zukunft nicht zu männlich... wenn ich was von Männern lesen möchte les ichs :) Deinen Blog liebe ich aufgrund anderer Inhalte ;)

    Schönen Wochenstart und liebe Grüße, jenny

    AntwortenLöschen
  14. @sir fine:
    oh, schön zu sehen, dass auch andere Männer bloggen :)

    @anonym:
    Obelix ist mein neuer, männlicher Co-Blogger :) Eine Vorstellung seinerseits wird noch stattfinden.
    ICH blogge selbstverständlich weiter, was du anhand des Blogverlaufs der letzten Tage auch sehen solltest :)

    @Anna:
    Bis vor 3 Monaten habe ich den Venus Breeze benutzt. Doch dann entdeckte ich den Gilette Fusion <3
    Hihi. Der Tester ist mein neuer, männlicher Co-Blogger :)

    AntwortenLöschen
  15. @jenny:
    KEINE SORGE! Ich bin weiterhin die Hauptbloggerin und habe das sagen *haha*lach* Wenn Obelix nicht spurt, bekommt er paar aufn Deckel *lach*

    Es freut mich sehr zu hören, dass du meine Beiträge magst :) Es wird von mir weiterhin Viele geben :)

    AntwortenLöschen
  16. Was für ein toller Bericht! Vielen Dank, lieber Obelix! Ich hatte das Ergebnis schon befürchtet, aber ich habe jetzt wenigstens ein gutes Weihnachtsgeschenk für meinen Bruder und meinen Freund ;) Auf den Gilette Fusion schwören in meinem Bekanntenkreis echt alle. Schade, dass der Balea da nicht ran kommt.
    Liebe Grüße an euch beide! Miri

    AntwortenLöschen
  17. Weshalb müssen "wir" für die Rasur unseres Liebsten weiterhin tiefer in die Tasche greifen? Also mein Liebster kauft sich seinen Rasierer selbst und wird dieses wohl auch in Zukunft tun...

    AntwortenLöschen
  18. Wie passend, ich hatte meinem Mann kürzlich auch mal den Balea-Rasierer mitgebracht, weil ich den Fusion so teuer find - und was war: mein Mann hat gemotzt...:-P Tja, nun muss ich wohl glauben, dass der Balea echt nix taugt :-P
    Finds super, dass jetzt auch nen Kerl bloggt, dann kann ich meinem Mann viele Tests ersparen ;-)

    LG vom Schwedenhausfan

    AntwortenLöschen
  19. Danke für einen waschechten Männertest!!!

    AntwortenLöschen
  20. Schade, hatte echt gehofft es gäbe eine günstige Alternative zu Gilette.
    Naja ein trost bleibt, Rossmann hat etwa alle 4-6 Wochen die Klingen sehr günstig im Angebot :o)

    AntwortenLöschen
  21. Kann mich dem Testergebnis nur anschließen! Der Damenrasierer von Balea taugt leider auch nix, gleiche Probleme wie beim Herrenrasierer. Und ich muß Pia rechtgeben, ich habe auch daß Gefühl Männerrasierer sind gründlicher!
    LG Kathrin

    AntwortenLöschen
  22. das ist irgendwie eklig...

    AntwortenLöschen
  23. Es ist so erfrischend, etwas von einem Mann zu lesen :D Ich liebe seine Posts jetzt schon, hoffentlich bleibt er uns erhalten!

    AntwortenLöschen
  24. die idee des männlichen co-bloggers finde ich sehr cool! mal was neues und man kann mit neuen tipps für den freund glänzen! :)

    (nur den namen finde ich...komisch...)

    AntwortenLöschen
  25. Hallo,
    es gibt neue Verstärkung auf dem Nassrasierermarkt.
    Der Wilkonson Hydro 5 hat 5 Klingen und kostet weniger als der Gilette Fusion in der Neuanschaffung. Die Klingen sind ebenso billiger als die von Gilette. Bei dem Wilkonson Hydro 5 ist das Gelreservoir wegklappbar. Somit lässt sich die Nasenregion bequemer erreichen.

    Ich weiss nicht ob sowas hier erlaubt ist (Quelle):

    AntwortenLöschen
  26. habe selbst die beiden getestet und finde gillette definitiv besser

    AntwortenLöschen



Lasst mir ein Feedback da und erzählt mir, was ihr gern auf violett-seconds.de lesen wollt :)