Max Faktor

NEU bei Max Faktor - Smoky Eye Effect Eyeshadow

21:30,16 Comments


Ab Anfang August wird es im Sortiment von Max Faktor Zuwachs geben.


Smoky Eye Effect Eyeshadow



Gesehen habe ich dieses Produkt das erste Mal auf der Fashion-Show von Michael Michalsky. Die Make-Up Artisten benutzten fast ausschließlich diesen Smoky Eye Effect Eyeshadow.

Das gute Stück wird für ca. 10,99 Euro in folgenden Farben erhältlich sein:

  • Bronze Haze
  • Purple Dust
  • Onyx Smoke
  • Silver Storm




  • So funktionierts:

    Step 1:
    Die hellere, runde Seite wird auf dem gesamten beweglichen Lid verteilt. Tragt das Ganze erst grob mit dem Stick auf und verteilt+klopft es anschließend mit dem Mittelfinger ein.

    Step 2:
    Nun verschafft ihr mit dem dunkleren Ton, welcher zugleich eine spitzere Form hat, die den Auftrag in der Lidfalte erleichtern soll, dem Look mehr Tiefe. Verblendet das Produkt auch hier ebenfalls mit dem Finger.

    Zum Schluss könnt ihr mit Step 1 (je nach Nuance) noch unter der Augenbraue highlighten. Das macht sich vorallem bei "Bronze Haze" gut.


    Bronze Haze


    Ich ging mit sehr hohen Erwartungen an dieses Produkt heran. Schließlich wurde es auf einer schweißtreibenden Fashion-Show eingesetzt! Leider wurde ich enttäuscht!

    Positiv

  • schimmerndes Finish
  • angenehme, cremige Textur
  • keine Hautreizungen aufgetreten
  • kleine, aber nette, Farbauswahl


  • Neutral

  • mittlerer Schwierigkeitsgrad beim Auftragen - Cremeprodukte lassen sich nur mit ein wenig Übung fleckenfrei verblenden


  • Negativ

  • EGAL, ob man das Produkt mit oder ohne Base verwendet- nach ca. 10 Minuten (!!!!) landet die Hälfte des Looks in der Lidfalte und sieht einfach nur schei*e aus.
    Selbst wenn man nochmal mit Lidschatten über diesem Produkt arbeitet, verändert das die Haltbarkeit nur um ein 1-2 Stunden.



  • FAZIT

    Ich habe wirklich gehofft, dass die Smoky Eyes Effect Eyeshadows der Knüller seien. 2 Steps, praktisch für unterwegs, tolle Aufmachung..... Doch was will ich mit einem Produkt, was schon nach kurzer Zeit verläuft? Da steht man mindestens 10 Minuten vorm Spiegel und weitere 10 Minuten erkennt man, dass man die Zeit sinnlos mit diesem Produkt verbracht hat. Schade, schade, schade! Ich kann euch das Produkt leider nicht weiter empfehlen.

    Solltet ihr bessere Erfahrungen damit machen, dann teilt mir bitte eure Auftragetechnik mit!




    You Might Also Like

    Kommentare:

    1. Hab ich mir schon gedacht ^^ Mah generell keine cremigen Konsistanzen am Lid .. nur die Jumbo-e/s Pencil von NYX <3 aber da muss ich auch zuerst das Lid anpudern, dann die Base und dann den Stift auftragen^^

      AntwortenLöschen
    2. Oh Schade, fand das Produkt so interessant und wollte es mir kaufen. Hättte es gerne mal aufgetragen gesehen.
      lg SandyliciousGirl.blogspot.com

      AntwortenLöschen
    3. Ich besitze selbst zwar keinen dieser "stifte", hab aber von seinem amerikanischen vorgänger (keine ahnung wie die firma heißt) nur schlechtes gehört: nicht nur, dass die farbe verläuft und in alle ritzen kriecht, außerdem gibt es keine möglichkeit die spitze seite wieder an zu spitzen und das obwohl sie unweigerleich irgendwann durch den gebrauch abrundet. diese "dinger" sind halt keine eyeshadow-pencils, sondern eher wie lippenstife (von der form) und die spitzt man ja auch nicht an. also für mich sind die nur rausgeschmissenes geld. schade eigentlich, weil die idee an sich nicht schlecht ist, aber da hätten die entwickler von max faktor sich echt etwas besseres überlegen können, wenn es schon kritiken nicht nur hinsichtlich der textur, sondern auch der handhabung, bei anderen firmen gibt.

      AntwortenLöschen
    4. Ich fand dieses Produkt auch so interessant... Aber jetzt wo du's sagst, weiß ich nicht ob ich dafür 11€ aufwenden soll. Die Farbauswahl ist mal toll aber wenn es null hält kann ich kaum glaubn dass man es auf dem Runway benutzt hat. Denn das ist deutlich stressiger da!

      AntwortenLöschen
    5. Ich finde den happigen Preis von 11 Euro richtig negativ!!!!
      Da sammel ich lieber noch 6 Pfandflaschen und hol mir ein Mac E/S Refill!

      AntwortenLöschen
    6. hmmmm, also ich bin ja bei solchen Konzepten auch kritisch. Was mich jetzt aber stark interessiert: hast du die Models nochmal nach der Show gesehen? Also das muss doch bei denen genauso bescheiden geklappt haben wie bei dir, oder?

      AntwortenLöschen
    7. Danke..... somit wieder Geld gespart. Ich werde sie gar nicht erst testen.

      Wie haben die denn bei den Models damit gearbeitet?

      LG Martina

      AntwortenLöschen
    8. Dankeschön für die Review. und schon wieder Geld gespart :D
      Ich hatte eigentlich vor sie mir zu kaufen, aber das werde ich nach dem urteil nicht mehr machen.. wirklich schade dass sie so schnell in der Lidfalte evrschwinden..

      AntwortenLöschen
    9. Super vielen Dank für die Preview.
      Die Stifte haben mich auch total interessiert. Aber der Preis ist doch recht happig und das Ergebnis läßt anscheinend auch zu wünschen übrig. Bleibe dann lieber bei den NYX Jumbstiften. Da kann ich mir jede Kombi selbst zusammenstellen und die halten wenigstens bei mir. Vom Preis-Leistungsverhältnis mal ganz zu schweigen.

      AntwortenLöschen
    10. Schade!
      Da ich öfter mal übers WE weg bin, aber nicht jedes Mal meine komplette Ausrüstung einpacken will, hatte ich mit zwei, drei dieser Stifte geliebäugelt - da hätte es schon viele kreative MU-Möglichkeiten gegeben. Aber wenns nach zehn Minuten schon wieder weg ist...

      AntwortenLöschen
    11. von covergirl waren bzw. sind die in den usa!

      und wie von irias schon gesagt hab ich auch nur schlechtes davon gehört! max factor scheint ja der komplette covergirl-abklatsch zu sein, zumindest was mascara und diese stifte betrifft, verpackungsdesign 1:1 das selbe!

      aber danke fürs testen und reviewen! ich hoffe du musstest wenigstens nichts dafür zahlen!!

      liebe grüße,
      martina

      AntwortenLöschen
    12. covergirl und max factor gehören beide zu Procter & Gamble Co. daher auch das mit dem abklatsch.

      aber auch mac und bobby brown gehörn zusammen zum estee lauder konzern :) *ende klugscheiß*

      AntwortenLöschen
    13. Ich muss ja gestehen ich bin eh zu doof mit solchen Stiften zu arbeiten :( Aber das sie so negativ sind :( Haben die auf der FW in Berlin irgendwie anders geschminkt?

      AntwortenLöschen
    14. Donna Karan, La Mer, Origins, Clinique, Bobby Brown, Mac usw. gehören zum estee lauder-Konzern. Jaaa, man denk immer, man kauft bei der KOnkurrenz *pustekuchen*
      ABER Max Factor gehört zu Dr. Scheller Cosmetics. Dazu gehört Manhattan u. Dr. Scheller - das Naturkonzept. Aber das geht heut so schnell, dass eine Marke verkauft wird...

      Habe die Stifte heute mal bei dm getestet. An sich nettes Konzept, da ohne Pinsel rumhantieren und so. Es steht als Tipp, das Lid vorher mit einer Foudation zu grundieren u. dieses abzupudern. Vielleicht hält es dann besser? Aber die Farbauswahl ist eher mäßig, was daran ist "smoky"? die Farbabgabe dünn, fühlt sich auch so schmierig an und einen Stift des Testers hab ich glatt abgebrochen *sorry*, weil die Konsistenz Druck verlangt! Ich hatte nun keine Grundierung drauf und das hat Null gehalten. Sie Stiftform des schmalen Endes ist gut, aber wie lange bleibt das so? Dann eher die Lidschattencremes mit Applikator.

      AntwortenLöschen
    15. oh, Max Factor gehört doch zu Procter & G. Habe hier den Cour- X-Pert Guide von Max Factor und da steht distributet by Dr. Scheller. Also: egal, wo ihr kauft, geht alles in zwei, drei Mega-Konzerne. Letztendlich.

      AntwortenLöschen
    16. @Anonym:
      Lider abpudern hatte ich auch getestet. Es bringt nix. Leider.


      @Martina:
      Die haben den Stift mit Pinseln verarbeitet.

      @Banana:
      Die Models waren auf der ASP. Aber ich hatte ehrlich gesagt nicht den Kopf für die Augen der Models frei *gg*

      AntwortenLöschen



    Lasst mir ein Feedback da und erzählt mir, was ihr gern auf violett-seconds.de lesen wollt :)