Leben • 1000 Fragen an mich selbst • 1



Es ist Montag... eine spannende Woche steht uns bevor. Zumindest, wenn man das alltägliche Leben als spannend bezeichnen möchte :) Vom Fototermin im Kindergarten, über diverse Termine bei verschiedenen Ärzten, bis hin zum Eishockey Halbfinale der Baden Rhinos ist alles dabei.

Bei Tanja von Rougerepertoire bin ich auf den Artikel "1000 Fragen an mich selbst" gestoßen.
Da ich mich mit Themen rund um Persönlichkeitsentwicklung und Co. im letzten Jahr sehr intensiv befasst habe und solche Beiträge auf anderen Blogs selbst gern lese, möchte ich mir die Fragen nun auch beantworten.

      1. Wann hast du zuletzt etwas zum ersten Mal getan?
      Da muss ich nicht lange Nachdenken :) Ich war im Januar zum ersten Mal bei einem Eishockeyspiel. Die Stimmung war genial, sodass ich nun Lust auf weitere Spiele habe. Nichtzuletzt, weil mein Großer ebenfalls unglaublich viel Spaß dabei hatte.

      2. Mit wem verstehst du dich am Besten?
      Das ist eine schwierige Frage, da ich ein Mensch bin, welcher versucht mit allen Leutchen um mich herum gut klarzukommen. Aus diesem Grund habe ich zu Vielen einen guten Draht. Am Besten verstehe ich mich vermutlich dennoch mit mir selbst. Nachdem ich im vergangenem Jahr sehr viel über den Weg zum Glück, Lebensfreude, innere Stärke und nicht zuletzt Selbstliebe gelernt habe, bin ich im Einklang mit mir selbst und stecke andere gern mit meiner Motivation an. Wer Lust hat, mehr darüber zu erfahren, sollte unbedingt bei Kristin vorbeischauen.

      3. Worauf verwendest du zu viel Zeit?
      Ich bin durch und durch ein Kopfmensch und zerdenke Situationen regelrecht. Selbst wenn es nur um simple Dinge, wie z.B. die Parkplatzsuche, geht. *schmunzel*

      4. Über welche Witze kannst du richtig laut lachen?
      Nicht direkt über Witze als solches, eher über lustige Situationen und witzige Handlungen. Die Menschen in meinem Umfeld sind alle so unfassbar humorvoll, da kann man nichts anderes tun als mitzulachen.

      5. Macht es dir etwas aus, wenn du im Beisein von Anderen weinen musst?
      Ja, ich versuche in den meisten Fällen meine Haltung zu wahren und weine lieber für mich im Stillen Kämmerchen.

      6. Woraus besteht dein Frühstück?
      Mein liebstes Frühstück besteht aus dem Früchtequark "Quark Genuss" von Exquisa, in welchen ich mir aktuell immer Bananen und Trauben reinschnibbel. Sobald die Obsttheken wieder voller sind, wird der Quark nach und nach Erdbeeren, Pfirsichen und Co. weichen müssen. *yummy*

      7. Wem hast du zuletzt einen Kuss gegeben?
      Meinem zauberhaften Sohn.

      8. In welchen Punkten gleichst du deiner Mutter?
      Eindeutig beim Thema Putzen. Sie ist ein ordnungsliebernder Mensch, was sich bei mir definitiv seit ein paar Jahren auch abzeichnet.

      9. Was machst du morgens als erstes?
      Meinen Wecker um 5 Minuten Zeitaufschub bitten.

      10. Kannst du gut vorlesen?
      Ich denke schon. Am liebsten spielen mein Sohn und ich die gelesenen Geschichten mit Kuscheltieren nach. Dabei lachen wir uns meistens schlapp, sodass das Einschlafen dann ein paar Minuten länger Zeit in Anspruch nimmt. *grins*

      11. Bis zu welchem Alter hast du an den Weihnachtsmann geglaubt?
      Puuuuh, genau kann ich das nicht sagen. Ich erinnere mich aber noch sehr gut an die gruselige Maske, welche der Weihnachtsmann immer vor seinem Gesicht trug. Der Besuch des Weihnachtsmannes war für mich demnach eher mit dem Gedanken "Wann geht dieser komische Typ endlich wieder?" verbunden.

      12. Was möchtest du dir unbedingt mal kaufen?
      Eigentlich habe ich derzeit alles, was ich zum Glücklichsein brauche. Wünsche habe ich sicherlich viele, aber das sind alles materielle Dinge, die für mich einfach nicht im Fokus stehen.

      13. Welche Charaktereigenschaft hättest du gerne?
      Zum einen würde ich in manchen Situationen gern härter reagieren und zum anderen aber auch eher gelassener. Beide Eigenschaften lehrte mich zwar mein bisheriges Leben, aber hier und da ist mehr Intensität erforderlich.

      14. Was ist deine Lieblingssendung im Fernsehen?
      TV an sich schaue ich sehr wenig. Tatsächlich gibt es dennoch eine Sendung, welche ich mir immer gemeinsam mit meinem Sohn anschaue: Mr. Maker. Es handelt sich dabei um eine Bastelsendung, welche tolle Inspirationen zum Basteln mit Kindern liefert. Als ich ein Kind war, habe ich beispielsweise "Art Attack" geliebt. Kennt das jemand?

      15. Wann bist du zuletzt in einem Vergnügungspark gewesen?
      Im September 2017, denn da waren wir in Tripsdrill.

      16. Wie alt möchtest du gerne werden?
      Am liebsten uralt und vor allem gesund und fit.

      17. An welchen Urlaub denkst du mit Wehmut zurück?
      Wehmütig bin ich eigentlich nicht in diesem Sinne. Viel mehr hege ich eine Sehnsucht zu vielen zauberhaften Urlaubsorten, welche ich bisher besucht habe.

      18. Wie fühlt sich Liebeskummer für dich an?
      Grauenvoll. Als würde es meinen Körper in 1000 Stücke zerreißen und doch bleibt er eins und zwingt einen zum Weitermachen.

      19. Hättest du lieber einen anderen Namen?
      Als Teenie fand ich meinen Namen ganz schrecklich, doch mittlerweile habe ich mich mit ihm sehr gut angefreundet. Das liebevolle "Sindylein", was meine Mitmenschen daraus machen, ist eigentlich ganz süß. *schmunzel*

      20. Bei welcher Gelegenheit hast du an dir selbst gezweifelt?
      Meistens vor Prüfungen. Schaff ichs oder schaff ichs nicht?!

Vielen Dank für euer geniales Feedback über Instagram und allen anderen Plattformen. *Knutsch*
Ich kanns nur immer wieder betonen, dass ich es klasse finde, dass ihr mir SO viele Nachrichten schreibt. Es macht mir irre Spaß mich mit euch auszutauschen und euch auch ein klein wenig in meinen Kopf und besonders in mein Herz hineinzulassen.


Alles Liebe

Sindy


10 Fakten über mich • Here we go again





Mama Mia ... Here We Go Again.


Oh man, wo fange ich nur an?!
Es ist wieder einmal soweit! Die Lust, meine Gedanken auf dem Blog niederzuschreiben, hat mich gepackt!
Fragt mich nicht, woher sie mit einem Mal kommt. Wobei - Ha! Ich weiß es! Ich glaube der intensive Austausch auf Instagram hat mich dazu animiert, wieder mehr in der Welt der sozialen Netzwerke herumzugeistern. Naja, was heißt herumgeistern?! Viel mehr genieße ich die Kommunikation mit Gleichgesinnten. Eure Nachrichten via Instagram sind nicht nur zuckersüß, sondern zeigen mir wieder einmal, was für nette Menschen sich in der Welt herumtreiben.

Um mir den Einstieg selbst ein wenig zu erleichtern und um euch zu zeigen welche Person sich hinter diesem Blog befindet, dachte ich mir, dass ich euch 10 Fakten über mich niederschreibe. Kein Steckbrief im eigentlichen Sinne, sondern viel mehr Ecken, Kanten und warum mein neuer Spitzname "Knalltüte ist.

      1. Ich werde dieses Jahr 29 a, um nicht zu sagen, dass ich bald eine 3 vor meinem Alter stehen haben werde. Ehrlich gesagt fühle ich mich wie 23 nur deutlich reifer und erfahrener. Lach. Mal im Ernst, was bedeutet schon eine Zahl?! Ist es nicht das Wichtigste, dass man glücklich und zufrieden mit seinem Leben ist?!

      2. Ich bekenne mich als ABBA Fan und kann es kaum erwarten den Film "Mama Mia Here We Go Again" im Kino anzuschauen. Vorher muss ich mir selbstverständlich noch 2-3 mal den ersten Teil reinziehen. Möglicherweise läuft auch gerade der Soundtrack zum Film in meinen Ohren. ;-D

      3. Ich würde gern am Meer leben und beneide alle, die als Küstenkind aufgewachsen sind. Das Rauschen der Wellen... Die klare Luft ... Augen schließen ... Genießen! Umso mehr freue ich mich auf unseren Sommerurlaub, welchen wir auf einer zauberhaften, kroatischen Insel verbringen werden.

      4. Ich liebe Pflanzen, dennoch stehe ich mit ihnen auf Kriegsfuss. Selbst wenn ich mich akkurat an die Pflegeanleitung halte, kann man dem zauberhaftem Grünzeug beim Sterben zusehen. Natürlich gebe ich die Hoffnung nicht auf und versuche mich immer wieder an neuen Arten. Irgendwann werde ich ein Blümchen finden, was mich mag. Spätestens bei Depot, wo es hübsche Kunstblumen gibt. ;D

      5. Beauty Junkie. Ja, ich bin es noch immer. Ich liebe es neue Produkte auszuprobieren, bemerke aber eindeutig, dass ich seit einigen Jahren meine "Go To" Lieblinge gefunden habe. 2009, als der ganze YouTube und Blogger Wahnsinn in Deutschland begann, riss ich mir jede limitierte Kollektion unter den Nagel. Heutzutage kaufe ich nur noch Produkte aus dem Standardsortiment. Denn darauf ist meistens mehr Verlass, sodass ich das ein oder andere Schätzchen auch bei Bedarf immer wieder nachkaufen kann.

      6. Familie. Mein Sohn steht für mich immer erster Stelle und das wird auch so bleiben. Unterm Herzen getragen und für immer Seite an Seite. Im Sommer wird er einen neuen Meilenstein erreichen. Die Einschulung steht vor der Tür. In den letzten Wochen haben wir uns sehr intensiv mit dem Thema "Schulranzen" befasst und wurden fündig. An dieser Stelle möchte ich mich nochmals für eure tollen Tipps, in Form von Reaktionen auf meine Insta-Storys, bedanken! Es wurde ein Step-By-Step Light 2. Seitdem er bei uns wohnt, wird er nahezu jeden Tag mit leuchtenden Kinderaugen Probegetragen.

      7. Ich hänge an der Nadel und bin Stoffsüchtig. Das ich seit mehreren Jahren leidenschaftlich Nähe ist zwar nichts neues für euch. Doch dieser Fakt muss hier definitiv einen Platz bekommen. Mittlerweile habe ich so viele Pullover für meinen kleinen, großen Schatz genäht, dass ich mir andere Projekte suchen muss :D Denn er möchte sich wohl kaum mehrfach am Tag umziehen, um sie alle tragen zu können.

      8. Ich bin eine Knalltüte. Diesen liebevollen Spitznamen habe ich im vergangenem Jahr bekommen. Warum? Das lässt sich nicht so einfach erklären. Sagen wir es so: Es gab drei Mal einen heftigen Knall und seitdem werde ich immer, wenn ich was verpeiltes sage oder tue, "Knalltüte" genannt.

      9. Wenn ich Zeitreisen könnte, würde ich alles nochmal genauso machen, wie ich es getan habe. Ich schwebte auf Wolke Sieben, man ließ mich tief fallen, dann nahm ich den Höhenflug wieder auf und bin nun da, wo ich gerade stehe. Alles, was bisher in meinem Leben geschah, hat sicherlich einen Grund. Nur wer Erfahrung sammelt, kann mit seiner Persönlichkeit wachsen. Ich oute mich: Ja, ich glaube ans Schicksal. Dinge geschehen nicht ohne Grund. Das Leben hält immer neue Überraschungen für einen bereit. Mal sehen, was mir 2018 bringen wird. Weiterhin Erfolg im Job? Ein genialer Sommerurlaub? Eine wundervolle Einschulung? Mein 30. Geburtstag? Vielleicht die Planung eines Geschwisterchens für den Großen?

      10. Mein Faible zu Instanttee ist alles andere als gesund, aber das ist mir egal. Meine tägliche Dosis Zucker nehme ich in der Tat durch ein "Apfel Getränk" von Edeka zu mir. Liebevoll nennt man ihn auch "Krümeltee". Bald ist die kalte Jahreszeit hoffentlich vorbei, denn dann tausche ich dieses klebrige Zeug gegen leckeres Eis vom Italiener des Vertrauens :D



Alles Liebe

Sindy

Brand Lover • Michael Kors Düfte für Sie & Ihn

[Werbung]

Ok. Ich gebe es zu. Ich bin ein kleines bisschen süchtig nach den Düften von Micheal Kors. Bereits die ersten Parfüms, welche (lasst mich Lügen) 2013 herauskamen, waren genau mein Ding. Damals habe ich noch für Bobbi Brown gearbeitet und konnte beinahe täglich immer wieder an diesen Schätzchen schnuppern, da der Bobbi Counter direkt an der Parfümwand war *lach* Meine Liebe zu MK Düften ist nicht aufzuhalten und zieht sich durch die Jahre hinweg immer weiter und weiter durch mein Leben. Bereits im vergangenem Jahr hatte ich euch einen meiner Winter-Lieblinge vorgestellt. Schaut hier gern nochmal vorbei.

Heute möchte ich euch vier weitere MK-Düfte kurz und knapp vorstellen. Mittlerweile konnte ich sogar meinen Liebsten damit begeistern oder viel mehr, darf er mich damit Verführen *schmunzel*

Michael Kors Signature Turquoise EdP*

Dieses Schätzchen ist MEIN Sommerduft 2017 gewesen. Es verging kein Tag an dem ich nicht ohne ihn aus dem Haus ging. Er versprüht eine derartige Leichtigkeit, wie ich Sie in der heißen Jahrenzeit einfach nur vergöttere. Ich würde ihn als frisch, blumig und leicht süß beschreiben. Es ist so ein "geht immer" Duft. Einziges Manko: Er hielt auf meiner Haut nur einen halben Tag, sodass ich abends nochmal nachlegen musste.

Sommer, Sonne, türkisblaues Wasser – die perfekte Inspiration für den limitierten Sommerduft von Michael Kors: Signature Turquoise, frisch und blumig mit modernem Touch, fängt die Leichtigkeit eines unbeschwerten Tages am Wasser ein. Erfrischende Noten von Wasserlilie, Gurke und spritziger Limone bestimmen die Kopfnote, während das Bouquet aus Jasmin und wilder Orchidee im Herzen eine träumerische Sinnlichkeit herbeizaubert. Eine sanfte und überraschende Kombination, die einen unvergesslichen, femininen Eindruck hinterlässt. 30 ml ca. 57,99 Euro


Michael Kors Wonderlust Sensual Essence*

Oh, yes! Volle Punktlandung, lieber Mr. Kors. Blumig und fruchtig-süß, kommt dieses Babe daher. Für mich der perfekte Übergang in den Herbst. Der Sommer verzieht sich und schubst "Signature Turquoise" von seinem Tron. Würdevoll darf "Wonderlust Sensual Essence" einziehen. Es ist absolut faszinierend, wie sich der Geschmack von Jahreszeit zu Jahreszeit verändert.

Mit fruchtigen Blumennoten schafft Michael Kors ein fesselndes und erfrischendes Dufterlebnis: Saftige Nashi-Birne und sinnliche Traubenkirsche ziehen Sie in ihren Bann, während Blütenblätter der Pfingstrose sich an rosa Pfeffer entfachen. Jasmin vermischt sich mit Orangenblüten und verleiht der orientalisch-holzigen Komposition ihre temperamentvolle Note, während die Sinnlichkeit und Wärme von Amber und Kaschmirhölzern sanft die Haut streicheln. Wonderlust Sensual Essence ist eine luxuriöse Interpretation des ursprünglichen Wonderlust‐Duftes, romantisch und unerschrocken, inspiriert von der Euphorie eines großen Abenteuers. 30 ml ca. 54,99 Euro

Michael Kors Extreme Night EdT*

Bei Männerdüften tue ich mich immer sehr schwer. Ich bin eher die Frau, die auf vanillige Noten an Männern steht. Kennt ihr das? Ihr seid irgendwo unterwegs, ein fremder Mann läuft vorbei und ihr denkt einfach nur: "Boooooah, welchen Duft trägt der bitte?!"

"Extreme Night" würde ich als würzig-herb, frisch aber dennoch süß beschreiben. Süß nicht im Sinne von "Zuckerwatte", sondern eher so als beiläufige Note.

Cool, anspruchsvoll und energiegeladen: Michael Kors Extreme Night – der Duft für den modernen Mann, der keine Limits kennt. Die holzig-orientalische Komposition besticht durch einen aufregenden Mix aus schwarzem Pfeffer, Zypresse, Sandelholz und Tonkabohne. Machen Sie die Nacht zum Tag, wachsen Sie über sich hinaus – denn der Einbruch der Nacht bringt nicht nur Schattenseiten mit sich. 40 ml ca. 49,99 Euro

Michael Kors Men Extreme Blue EdT*

Dieser Duft ist sehr speziell, würde mein Näschen sagen. Er ist sehr schwer, herb und maskulin. Ich überlege zu wem er passen könnte... hmmm... Ich könnte ihn mir an erfolgreichen CEO's vorstellen. *schmunzel* Nein, natürlich meine ich nicht Christian Grey :-D Ums kurz zu machen: Er fällt leider nicht in mein Beuteschema.

Smart und provokativ. Michael Kors Men Extreme Blue steht für eine neue, moderne Definition urbaner Maskulinität. Unerschrocken und mit einer magischen Ausstrahlung spricht es den Mann an, der keine Limits hat und keine Grenzen kennt. Frischer Wacholder und Bergamotte treffen auf einen Hauch von Engelwurz und Ambra und kreieren so die aromatisch-holzigen Duftnoten dieses einzigartigen Eau de Toilette. 40 ml ca. 49,99 Euro


Ich wünsche euch eine fabelhafte Restwoche.



*Die Produkte wurden mir Kosten- und Bedingungslos zur Verfügung gestellt.



Alles Liebe

Sindy

It's cold outside • Make-up & Shooting


"A nei Gahr" oder auch "Frohes Neues", meine lieben Leser. Die Zeit vergeht und !schwupp! haben wir das Jahr 2017. Auf das es uns alle mit wundervollen, unvergesslichen Ereignissen beglücken wird. Mein Jahr endete und begann fantastisch! Nur auf das Thema Auto, sollte man mich nicht ansprechen, denn das hat sich am 30.12.2016 von uns verabschiedet. Heftiger Schaden am Turbolader. Und da wir in den letzten Jahren schon irre viel Kohle in der Kiste lassen musste, habe wir uns für einen neuen Gebrauchtwagen entschieden, welcher just in diesem Moment gerade auf dem Weg zu uns ist. Ich freue mich wahnsinnig auf unsere rote Familienkutsche. Groß. Größer. VW Caddy. *schmunzel*

Heute möchte ich euch meine Interpretation zum aktuellen Nachgeschminkt Thema von der-blasse-schimmer zeigen. Wie ihr es vielleicht schon erahnen könnt. Dreht sich in diesem Monat alles um klirrende Kälte, Glitzer, Glanz, Glow und Eis! Passend dazu kamen wir in den Genuss in der Eishalle meiner Heimat ein kleines Fotoshooting zu veranstalten. Vielen Dank an die Eissporthalle in Aue im Erzgebirge!

Anfangs dachte ich: "Au Backe, das wird bestimmt Arschkalt!" Aber mit ein wenig Konzentration und dem nicht vorhandenem Wind, war das Shooting echt sehr angenehm. Nicht zu Letzt hat es irre viel Spaß gemacht! Danke für die tollen Bilder an meinen Mann Torsten Schultz.

Einzig mein durch und durch glitzerndes Gesicht konnte nicht 1:1 eingefangen werden, doch auf einigen Bildern kann man den irren Glow meiner Haut erkennen. Viel Make-up Kunst habe ich nicht ausgeführt, da mein Ziel eben genau diese Leichtigkeit mit Glow und Lichtreflexen sein sollte.



Produkte, welche bei diesem Look zum Einsatz kamen:

# Clinique Super Balanced Silk Makeup
# MAC Pro Longwear Concealer NW20
# The Balm Mary Lou-Manizer (Inner Corner und Brow Highlight)
# MAC Stobe Cream
# MAC Creme Colour Base Pearl
# NYX Tame & Frame Espresso & Studio Fix Concealer NC15 (Augenbrauen)
# MAC Eyeshadow "Gesso"
# NYX Glitter & Essence Glitter (beides war vor einigen Jahren limitiert erhältlich)
# MAC Eye Kohl Fascinating (Waterline)
# MAC Fluidline Blacktrack (Eyeliner)
# KISS Lashes Peony
# Für meine Lippen griff ich zu Concealer & Glitter


Und damit bin ich nun am Ende meines Beitrages. Ich hoffe euch gefallen die Bilder genauso gut wie mir. Es hat mir sehr viel Spaß gemacht und ich freue mich auf das neue Nachgeschminkt-Thema. Mal schauen, ob ich dann auch wieder teilnehmen werde. Ich wünsche euch eine traumhafte Restwoche.


Alles Liebe

Sindy

Festliches Make-up & Weihnachtsengelchen


Jingle Bells, jingle bells ..... Heute läuft bei uns den ganzen Tag Weihnachtsmusik auf und ab. Aktuell eine nette Auswahl an englischen Weihnachtssongs. Doch sobald es Richtung Abend geht, wird auf erzgebirgische Volkslieder umgeschwenkt. Zwischendrin dürfen natürlich auch die Märchen nicht fehlen. Nebst meinem Lieblingsfilm "3 Haselnüsse für Aschenbrödel" bin ich vorallem von russischen Märchen, wie z.B. "Väterchen Frost", ein großer Fan. Heilig Abend ist bei uns in der Tat ein heiliger Tag der Familie. Ich sitze mit meinen Herzensmenschen gemütlich beisammen und genieße diese zauberhafte Zeit in vollen Zügen.

Mit einem kleinen Weihnachtsgruß möchte ich euch heute noch meinen festlichen Look, welchen ich vergangene Woche bei einem Shooting mit meinem Mann (Klick zum Blog) getragen habe, zeigen.
Irgendwie packte mich die Lust auf rötliche Eyeshadows und natürlich durften auch meine aktuellen Wimpernlieblinge namens "Peony" von KISS nicht fehlen.


Produkte, welche bei diesem Look zum Einsatz kamen:

# Vichy Dermablend Foundation Nr. 25
# MAC Pro Longwear Concealer NW20
# Chanel Vitalumière Compact Foundation Powder
# NARS Laguna Bronzer
# Clinique Fresh Bloom Blush Almond Blossom
# NYX Tame & Frame Espresso & Studio Fix Concealer NC15 (Augenbrauen)
# MAC Paintpot Painterly
# MAC Eyeshadows Coppering (Eyelid), Brick u. Espresso (Crease), Brule (Blendeton)
# The Balm Mary Lou-Manizer (Inner Corner und Brow Highlight)
# Beni Durrer Eye Pencil in schwarz (Waterline)
# MAC Fluidline Blacktrack (Eyeliner)
# KISS Lashes Peony
# Trend it up Contour & Glide Lip Liner 420 & MAC Lipstick Half'n'Half (Lippen)


Und damit wünsche ich euch eine fantastische Zeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr.


Alles Liebe

Sindy